EuGH fordert Unisex-Tarife

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat ein Urteil gefällt, das die Versicherungsbranche wohl revolutionieren wird: Unterschiedliche Tarife für Männer und Frauen seien unzulässig, da die Bewertung des Geschlechts als Risikofaktor eine Diskriminierung darstelle, so die Richter in Luxemburg. Die Versicherungsunternehmen sind nun dazu angehalten, spätestens ab dem 21. Dezember 2012 geschlechtsneutrale Tarife anzubieten. Während Verbraucherschützer das Urteil begrüßten, kündigten Versicherungsunternehmen bereits

Weiterlesen

Jeder zweite verzichtet auf Beratung

Einer aktuellen Umfrage unter 1000 Teilnehmern zufolge wurde im letzten Jahr fast jede zweite Versicherung ohne vorherige Beratung abgeschlossen. Die Umfrage von Infratest Dimap, die im Auftrag des Bundesverbands der Verbraucherzentralen durchgeführt wurde, ergab, dass nur 52% derjenigen, die im letzten Jahr eine Versicherung abgeschlossen haben, vorher eine Beratung in Anspruch genommen haben. Von den 1000 Befragten haben 18% eine

Weiterlesen

Sachgebundene Versicherungen enden nicht automatisch mit dem Tod

Das Onlineportal Check24 weist darauf hin, dass nicht alle Versicherungen automatisch mit dem Tod des Versicherungsnehmers enden. So bleiben sogenannte sachgebundene Versicherungen, zu denen z.B. auch die Kfz-Versicherung gehört, auch nach dem Tod des Versicherten bestehen. Dies ist dann der Fall, wenn Angehörige das Fahrzeug des Verstorbenen weiterbenutzen und bei dem gleichen Versicherungsunternehmen bleiben. Dann wird die Versicherungsprämie jedoch neu

Weiterlesen

LTA Reiseversicherungsschutz im Schnelltest

Die LTA Gmbh bietet in Zusammenarbeit mit mehreren Versicherern einen Rundum-Versicherungsschutz auf Reisen an. Die Stiftung Warentest hat dieses All-in-One-Jahrespaket einem Schnelltest unterzogen und kann das Angebot nur bedingt empfehlen. Das Paket soll gegen verschiedene im Urlaub auftretende Probleme absichern wie Gepäckdiebstahl, Krankheit, Unfall, Rücktransport, Rücktritt, Umbuchung oder Notruf. Eine Einzelperson zahlt für den Komplettschutz 96 Euro pro Jahr und

Weiterlesen

Jobs im Versicherungsbereich einfach im Internet finden

Die Versicherungsbranche ist groß und bietet vielfältige Jobmöglichkeiten. Der wohl bekannteste Beruf ist der des Versicherungskaufmanns bzw. Kaufmanns für Versicherungen und Finanzen (so lautet die korrekte Bezeichnung seit 2006). In Deutschland ist dieser Beruf durch eine dreijährige Ausbildung erlernbar, nach der man bei Versicherungsunternehmen, Kreditinstituten oder anderen größeren Unternehmen tätig sein kann. Gegen Ende der Ausbildung muss man sich entscheiden,

Weiterlesen

Heilpraktikerversicherung: Test und Vergleich ist wichtig

Heilpraktikerversicherungen zählen heute zu den beliebtesten Krankenzusatzversicherungen in Deutschland. Vor dem Vertragsabschluss mit einem Anbieter sollte jedoch ein Vergleich durchgeführt werden. Da die Heilpraktikerversicherung mittlerweile von einer Vielzahl von privatrechtlich-organisierten Versicherungsgesellschaften angeboten wird, sind die Leistungs- und Preisunterschiede der Tarife enorm. Unterschiede auf Leistungsebene fallen vielen Verbrauchern  oft erst im Versicherungsfall auf. Um zu hohe Kosten zu vermeiden, sollte vor

Weiterlesen

Versicherungsombudsmann auch für Vermittlungsprobleme zuständig

Die Stiftung Warentest weist darauf hin, dass der Versicherungsombudsmann Prof. Günter Hirsch schon seit 2001 auch bei Problemen mit Versicherungsmaklern und Vertretern zuständig ist. In einem Interview mit der Stiftung Warentest erklärt Günter Hirsch, dass er nicht nur bei beschwerden tätig wird, die das Verhalten der Vermittler betrifft, sondern auch bei Fehlern, die bei der Vermittlung selbst entstehen. Für alle

Weiterlesen

Gebäudeversicherung Test & Vergleich

Für immer mehr Menschen ist das Eigenheim eine Absicherung für das Alter. Doch Naturgefahren oder die Risiken des Alltages können die geliebten vier Wände binnen weniger Minuten stark beschädigen oder gänzlich zerstören. Um sich vor diesen Risiken langfristig schützen zu können, ist der Anschluss einer Gebäudeversicherung für Hausbesitzer empfehlenswert. Schnell können Naturgewalten oder Brände Schäden an einem Haus entstehen lassen,

Weiterlesen

BdV: Noch immer keine Wohngebäudeversicherung für gefährdete Häuser

Viele Versicherungsunternehmen übernehmen für ihre Verträge die vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) entwickelten Musterbedingungen. Die neuste Version zur Wohngebäudeversicherung berücksichtigt auch die Absicherung von Naturgefahren, welche vorher über einen separaten Vertrag ergänzend zur Wohngebäude- und Hausratversicherung angeboten wurde. Zur Absicherung von Naturgefahren zählt der Schutz vor Erdbeben, Erdrutsch, Erdsenkung, Lawinen, Rückstau, Schneedruck, Überschwemmung und Vulkanausbruch. Der Bund der Versicherten

Weiterlesen

Privatinsolvenz im Versicherungsfall nicht verschweigen

Ein Versicherter darf nach einer Entscheidung des Oberlandesgerichts Frankfurt eine Privatinsolvenz bei einem Schadensfall der Hausratversicherung nicht verschweigen. Die Richter des OLG Frankfurt erklärten, dass die Versicherung nicht zahlen muss, wenn der Versicherte die eigene Pleite verschweigt. Aufgrund der grundsätzlichen Bedeutung der Sache haben die OLG-Richter die Revision beim Bundesgerichtshof zugelassen. Der Versicherte meldete ihrer Versicherung im vorliegenden Fall einen

Weiterlesen
1 15 16 17 18 19 93