Kreditversicherungen werden deutlich teurer

Durch die erhöhten Forderungsausfälle als Folge der Wirtschaftskrise werden Kreditversicherungen in Deutschland Medienberichten zufolge um bis zu 30% teurer. Außerdem wurde die Höhe des Selbstbehalts deutlich angehoben. Übernahmen Kreditversicherer vor der Krise noch 85% des Risikos, sind es jetzt häufig nur noch 60% oder weniger. Laut dem Vorstandsvorsitzenden von Coface Deutschland, Benoit Claire, ist dies eine Anpassung der Verträge an eine veränderte Risikosituation. Demnach hat sich die Zahl der Ausfälle in Deutschland im Zeitraum von Oktober 2008 und März 2009 um 103% erhöht. Das Schadensvolumen von Coface habe sich im ersten Quartal im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2008 verdreifacht, Grund hierfür sei der massive Einbruch des Exportgeschäfts.

Mit diesem Ausfallrisiko liegt Deutschland nun zum ersten Mal über dem weltweiten Durchschnitt mit der Folge, dass es wie 32 andere Staaten im Länderranking des Unternehmens herabgestuft wurde. Deutschland, Frankreich, Japan und die USA werden nur noch mit A2 bewertet, berichtet „Die Welt“, während China, Großbritannien, Indien, Italien und Spanien sogar nur noch eine A3 erhalten.

Wirtschaftsverbände kritisieren, dass die Versicherungen mit ihren Preiserhöhungen die Finanzkrise noch weiter verschärfen. Auch wenn die Versicherungen diese Vorwürfe zurückweisen, räumen sie ein, dass in manchen Branchen wie der Auto-, Stahl- und Chemieindustrie sowie der Speditionsbranche und dem Maschinen- und Anlagenbau besonders kritisch geprüft wird.