Kreditkarte von Germanwings im Schnelltest

Die Fluggesellschaft Germanwings bietet ein Kreditkarten-Paket an, das im ersten Jahr kostenlos ist, aber in der Folge 49,99 Euro an Jahresgebühren kostet. Die Stiftung Warentest hat dieses Angebot einem Schnelltest unterzogen und kommt zu dem Ergebnis, dass die Leistungen den hohen Preis ab dem zweiten Jahr nicht rechtfertigen. Das Kreditkarten-Doppelpaket Gold besteht aus einer Visa Business Karte und einer Mastercard,

Weiterlesen

Handyversicherung Vergleich im Internet

Bezugnehmend auf aktuelle Berichte steht der iPhone 5 Release in Deutschland kurz bevor. Ab dem 14. Oktober soll die neue Smartphone-Generation von Apple neben der Bundesrepublik in vier weiteren Ländern angeboten werden. Gemeinsam mit der Markteinführung des iPhone 5 werden auch die ersten Handyversicherungen für das neue Apple-Gerät auf dem Markt Einzug halten. Gerade bei kostenintensiven Geräten macht es Sinn

Weiterlesen

Körperschutzpolice der Allianz im Schnelltest

Die Stiftung Warentest hat die sogenannte “Körperschutzpolice” der Allianz Lebensversicherung einem Schnelltest unterzogen und kommt zu dem Ergebnis, dass sich diese Versicherung für Menschen lohnen kann, die aus welchen Gründen auch immer keine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) abschließen können. Im Vergleich zu einer BU kommt dem Beruf des Versicherten bei dieser neuen Police eine geringere Bedeutung zu, hier gibt es statt der

Weiterlesen

Kostenlose Hotline zum Thema Sportunfall

Jedes Jahr werden von dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft rund 1,5 Millionen Sportunfälle gezählt. Den Betroffenen ist die Rechtslage nach einem Sportunfall oft unklar. Nach einem Unfall behalten zahlreiche Sportler jedes Jahr schwere Schäden zurück und geraten infolge dessen in finanzielle Not. Am Donnerstag, den 15. September 2011, können sich Sportler unter einer kostenlosen Hotline zum Thema Sportunfall über die

Weiterlesen

Fehlerhafte Abbuchungen der Künstlersozialkasse

In 75.480 Fällen hat die Künstlersozialkasse (KSK) ihre Beiträge für den Monat August 2011 versehentlich doppelt abgebucht. Die Abbuchung der Beiträge für die Kranken- und Rentenversicherung erfolgte am 5. September 2011. Wie die KSK auf ihrer Internetseite mitteilt, will man den zuviel abgebuchten Betrag so schnell wie möglich wieder zurückzahlen und entschuldigt sich für die Fehlbuchung. Die betroffenen Versicherten müssen

Weiterlesen

Zu schnelle Beauftragung eines Anwalts kann teuer werden

Laut einem Anfang der Woche veröffentlichten Urteil des Münchner Amtsgerichts kann es teuer werden, wenn jemand zu schnell einen Anwalt einschaltet. Die Gegenseite muss nämlich nur dann für die Anwaltskosten aufkommen, wenn es überhaupt notwendig war, einen Anwalt einzuschalten (Az.: 133 C 7736/11). Im konkreten Fall ging es um eine Frau, die bei einem Versicherungsunternehmen eine private Rentenversicherung abgeschlossen hatte

Weiterlesen

Sparkassen-Kreditkarte Gold im Schnelltest

Die Stiftung Warentest hat im Juli Kreditkarten mit Reiseversicherungspaketen unter die Lupe genommen. Die Sparkassen-Kreditkarte Gold, die von mehr als 400 Sparkassen angeboten wird, war nicht darunter. Deshalb hat die Stiftung Warentest diese Kreditkarte nun nachträglich einem Schnelltest unterzogen – mit dem Ergebnis, dass auch diese Gold-Kreditkarte keinen umfassenden Reiseschutz bietet. Die Sparkassen-Kreditkarte Gold enthält einen Auslandskrankenschutz und eine Reiserücktrittsversicherung.

Weiterlesen

Versicherungen für Pedelecs

Elektrische Fahrräder, die sogenannten Pedelecs, sind voll im Trend. Immer mehr Bürger sind mit diesem Fortbewegungsmittel unterwegs, das auch älteren oder kranken Menschen ermöglicht, gesund und umweltschonend unterwegs zu sein. Pedelecs sind jedoch nicht ganz billig, sie kosten in der Regel zwischen 1000 und 2000 Euro und sollten dementsprechend gut abgesichert sein. Rechtlich gesehen zählen Pedelecs zu den Fahrrädern, deshalb

Weiterlesen

BGH sieht Fettbrand nicht zwangsläufig als grobe Fahrlässigkeit

Nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) in Karlsruhe ist es nicht zwangsläufig grob fahrlässig, wenn ein Versicherter einen Top mit erhitztem Fett nicht ununterbrochen beaufsichtigt und dann nicht erkennt, wenn dieser einen Brand auslöst (Az.: VI ZR 196/10). In manchen Fällen kann es sich auch um ein sogenanntes Augenblicksversagen handeln. Dann hat die Versicherung keinerlei Regressansprüche. Im konkreten Fall hatte

Weiterlesen

Finanzprodukte: Undurchsichtige Bewertungen durch Rankings und Siegel für die Kunden

Wer sich gegen finanzielle Schäden oder für das Alter absichern möchte, weiß: Auf dem Markt gibt es vielfältige Finanzprodukte. Doch worum es bei dem individuellen Angebot geht, verstehen oft die wenigsten. Wie aus einem Bericht von Welt Online hervorgeht, zeigen sich immer mehr Verbraucher angesichts Auszeichnungen wie “Ausgezeichneter Service”, “Beste Bank” oder “gut” verwirrt. Wie Welt Online den Geschäftsführenden Direktor

Weiterlesen

Urteil: AGB sind verbindlich, Werbesprüche nicht

Nach einem Urteil des Amtsgerichts München müssen Verbraucher vor dem Abschluss eines Vertrages immer auch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) lesen, denn nur die sind rechtlich bindend (Az.: 261 C 25225/10). Oft werden hier im Kleingedruckten Werbeangebote widerrufen oder eingeschränkt, doch diese sind nicht bindend, sondern werden von den AGB aufgehoben. Im konkreten Fall ging es um eine Frau, die Anfang

Weiterlesen

Kinderschutzpaket von AXA im Produktcheck

Um die finanziellen Folgen eines schweren Unfalls oder einer schweren Krankheit eines Kindes abzusichern, bietet die AXA ein sogenanntes Kinderschutzpaket an. “Die Welt” hat das Kinderschutzpaket der AXA einem Produktcheck unterzogen und kommt zu dem Ergebnis, dass diese Police keinen ausreichenden Schutz bietet. Das Kinderschutzpaket umfasst vier Policen: eine Unfallversicherung, eine Grundfähigkeitenversicherung, eine Pflegeversicherung und eine Dread-Disease-Versicherung zur Absicherung der

Weiterlesen

Versicherungen für Schulanfänger?

Wenn die Sommerferien enden, beginnt für viele ABC-Schützen mit dem Schulanfang der “Ernst des Lebens”. Viele Versicherungen wollen die Sorge der Eltern dazu nutzen, ihnen verschiedene Produkte zu verkaufen, doch nicht alle Versicherungen sind nötig. Der Bund der Versicherten (BdV) rät Eltern jedoch, sich auf die wichtigen Versicherungen zu konzentrieren und keine unnötigen Versicherungen in die Schultüte zu packen. Sinnvoll

Weiterlesen

2 Mio Deutsche schließen Versicherungen online ab

Aus einer repräsentativen Umfrage, die im Auftrag des Hightech-Branchenverbandes BITKOM durchgeführt wurde, geht hervor, dass schon 2 Millionen Deutsche eine Versicherung über das Internet abgeschlossen haben. Das sind doppelt so viele wie vor zwei Jahren. BITKOM-Vizepräsident Heinz Paul Bonn bestätigt, dass sich das Internet immer mehr als “bedeutender Vertriebsweg für Versicherungen” etabliert. Insbesondere Senioren ab 65 Jahre scheinen sich immer

Weiterlesen

Ergo stellt Verhaltenskodex für Vertreter auf

Der Versicherungskonzern Ergo musste sich in den letzten Monaten gleich mit mehreren Skandalen der eigenen Mitarbeiter auseinandersetzen. Berichte über Sex-Partys und falsche Beratungen fanden sich immer wieder in den Medien. Als Konsequenzen aus diesen Affären hat die Versicherung nun unter anderem einen Verhaltenskodex aufgestellt, der für selbstständige Vertreter gelten soll. Dieser soll dann auch Bestandteil der Vermittlerverträge werden. Zu den

Weiterlesen

GDV: Jeder 10. gemeldete Schaden ein Betrug

Wie der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) mitteilt, ist Versicherungsbetrug mittlerweile in allen Gesellschaftsschichten weit verbreitet. Viele Deutsche unterschätzen die Folgen und Sanktionen des Versicherungsbetruges: Etwa jeder Fünfte hält den Versicherungsbetrug für ein Kavaliersdelikt und jeder sechste Versicherungsbetrüger holt sich hierfür sogar in Internetforen entsprechende Tipps. Das ergab eine aktuelle Studie der GFK Finanzmarktforschung, die im Auftrag des GDV durchgeführt

Weiterlesen

Nur 5% der Bundesbürger sind richtig versichert

Nach der Einschätzung der Versicherungsexpertin Edda Castello von der Verbraucherzentrale Hamburg sind nur 5% der Bundesbürger richtig versichert. Die übrigen haben Versicherungen abgeschlossen, die sie nicht wirklich brauchen oder sind gegen wirklich existenzielle Risiken überhaupt nicht oder nur unzureichend abgesichert. “Gut versichert” zu sein heißt nicht, gegen alle nur denkbaren Fälle versichert zu sein, sondern sich gegen die wirklichen Risiken

Weiterlesen

Experten raten Bauherren zur Bürgschaft statt zur Versicherung

Oft sollen Bauherren der Bank, die ihren Immobilienbau finanziert, Sicherheiten vorlegen. Manche Baufirmen bieten ihren Kunden dazu Baufertigungs- und Baugewährleistungsversicherungen an. Von solchen Policen hält Baufachanwältin Sabina Böhme von der ARGE Baurecht im Deutschen Anwaltverein allerdings wenig und sie warnt auch Bauherren davor, sich von diesen Versicherungen zu viel zu versprechen. Die Versicherung greift nämlich nur im Falle einer Insolvenz

Weiterlesen

Ab Montag bundesweiter Streik bei Versicherungen

Mehrere Tausend Beschäftigte in Versicherungsunternehmen bundesweit sind von der Gewerkschaft ver.di zu Streikmaßnahmen aufgerufen. Am Montag, den 20. Juni soll es die ersten Streiks in Berlin, Hamburg, Leipzig und Nordrhein-Erstfalen geben und in weiteren Bundesländern in den nächsten Tagen fortgesetzt werden. Grund für die Streiks sind die Tarifverhandlungen, bei denen die ersten drei Verhandlungsrunden am 31. Mai gescheitert waren. Die

Weiterlesen
1 6 7 8 9 10 47