Verrückte Versicherungen für alle Lebenslagen

Verrückte Versicherungen für alle Lebenslagen

Die Deutschen sind wahre Weltmeister, wenn es um den geht. Ob Haftpflicht oder Hausrat, Auto oder Haus – für alles gibt es die passende . Fast jeder hat eine und auch die passende . Die Mehrzahl der ist sinnvoll, aber wer braucht eine Versicherung, wenn der Lieblingsfußballverein verliert oder wenn die Braut allein vor dem Alltag steht? Es gibt einige verrückte Versicherungen, die jedoch nicht jeder haben muss.

Verrückte Versicherungen rund um die Geburt

Nicht nur Autofahrer und Hausbesitzer, sogar werdende Eltern können sich adäquat versichern. Es gibt verrückte Versicherungen, bei denen der Kindsvater 125 Euro ausgezahlt bekommt, wenn er im Kreißsaal in Ohnmacht fällt. Vorher muss er aber zwölf Euro pro Jahr in die Versicherung einzahlen. Selbst gegen Zwillingsgeburten kann man sich versichern lassen, was vielleicht sogar sinnvoll sein kann, wenn es in der Familie vielleicht schon mal Zwillinge gegeben hat. Kommt es zu einer Mehrlingsgeburt, dann entschädigt die Versicherung die glücklichen Eltern und übernimmt die Mehrkosten.

Alles für den Verein

Trotz der vielen Niederlagen erfreut sich der Fußball in Deutschland immer noch großer Beliebtheit. Viele Fans besuchen nicht nur die Heimspiele, sie fahren zudem mit der Mannschaft durchs Land und feuern sie an. Was passiert aber, wenn der Verein verliert oder vielleicht sogar der Abstieg droht? Für diesen Fall gibt es verrückte Versicherungen, wie beispielsweise die Abstiegsversicherung. Sie muss immer dann zahlen, wenn der Verein seine sportlichen Ziele nicht erreicht hat. Bei dieser Versicherung ist jedoch Vorsicht geboten, denn es sind nur Vermögensschäden gedeckt, die dem entstehen, falls der Verein verlieren sollte. Betroffen sind hier jedoch eher der Verein und die Sportler als die Fans.

Eine außerirdische Entführung

Wirklich verrückt ist hingegen die Versicherung, die zahlt, falls von Außerirdischen entführt werden sollte. Kommt es zu einer Entführung durch E.T. oder Wesen aus fremden Galaxien, dann zahlt die Versicherung eine von bis zu 1000 Euro. In den USA boomen diese seltsamen Versicherungen. Sie kosten nur einen Dollar pro Jahr, aber kommt es zur Entführung und zur glücklichen Rückkehr, dann winken bis zu zehn Millionen US-Dollar.

Golfen kann gefährlich sein

Golf ist eigentlich eine ruhige und wenig gefährliche Sportart. Eine Versicherung scheint hier nicht notwendig zu sein, außer man golft in Großbritannien. Dort wird eine Versicherung für aktive Golfer angeboten. Wird beispielsweise jemand von einem Golfball getroffen und verletzt, dann zahlt die Versicherung. Sie zahlt ebenfalls, wenn der Golfer Glück hat und ihm ein „Hole in One“ gelingt. Landet der Ball nach nur einem Schlag im Loch, dann ist eine Runde für die Klubmitglieder fällig. So etwas kann teuer werden, aber die Rechnung übernimmt die Versicherung.

Fazit

Es gibt Versicherungen, die beim Weltuntergang zahlen und solche, die zur Kasse gebeten werden, wenn der aufgrund eines Funklochs nicht mit dem Smartphone telefonieren kann. Selbst für den vermeintlich schönsten Tag des Lebens kann man sich versichern. Wenn Braut oder Bräutigam allein vor dem Altar stehen, gibt es 1000 Euro als Entschädigung. Die Kosten dieser Versicherung halten sich aber in einem vernünftigen Rahmen: Sie ist schon für zwölf Euro im Monat zu haben.

Bild: © Depositphotos.com / Shutter_M

Ulrike