BdV: Tipps zum Wechsel der Kfz-Versicherung

Der Stichtag zum Wechseln der Kfz-Versicherung ist der 30. November. Verbraucher, die einen Versicherungswechsel erwägen, sollten sich deshalb nun sputen, um die vorhandenen Angebote zu prüfen und zu vergleichen. Immer mehr Menschen nutzen hierfür Vergleichsportale im Internet, um sich einen ersten Überblick über die aktuellen Tarife und Angebote zu verschaffen.

Der Bund der Versicherten (BdV) warnt jedoch vor der ausschließlichen Nutzung solcher Vergleichsportale, “insbesondere, wenn sie keine Bedingungspunkte berücksichtigen. Mit einer niedrigen Prämie aber schlechten Leistungen ist keinem Verbraucher geholfen”, betont BdV-Vorstandsmitglied Thorsten Rudnik.

Der Experte rät wechselwilligen Versicherten, immer zuerst auf die Versicherungsbedingungen und erst dann auf die Beitragshöhe zu achten. Nur mit der Sicherheit, dass alle wichtigen Bedingungen in dem Tarif erfüllt sind, können Probleme im Schadensfall vermieden werden. Zu den unverzichtbaren Bedingungen gehört bei der Haftpflichtversicherung z.B. eine Deckungssumme von 100 Millionen Euro. Bei der Kaskoversicherung sollte darauf geachtet werden, dass die Versicherung auf den Einwand der groben Fahrlässigkeit verzichtet und dass in der Wildschadenklausel sämtliche Schäden abgesichert sind, die durch Kollisionen mit Tieren aller Art verursacht werden.

Unabhängig davon sollten sich Verbraucher bei der Nutzung von Online-Vergleichsportalen auch darüber im Klaren sein, dass nicht zwangsläufig alle Versicherungen und Tarife in dem Vergleich enthalten sein müssen. Es kann sein, dass besonders günstige und gute Tarife überhaupt nicht berücksichtigt werden. Auf seiner Internetseite bietet der BdV einen kostenlosen Vergleich an, bei dem die 15 günstigsten Tarife für das jeweilige Fahrzeug angezeigt werden. Dabei werden nur solche Versicherungsgesellschaften aufgeführt, deren Versicherungsbedingungen die Maßstäbe des BdV erfüllen.

Das könnte sie auch interessieren:

    Risikolebensversicherung Vergleich im Internet ist lohnenswert
    Die Risiken, die man heute mit einer Risikolebensversicherung absichern kann, scheinen fast unerschöpflich zu sein. Durch die große Auswahl an Tarifen, die mit unterschiedlichen Konditionen einhergehen, ist vor dem Vertragsabschluss ein Vergleich für den Verbraucher empfehlenswert.
    Durch einen Risikolebensversicherung Vergleich können sich Verbraucher vor dem Vertragsabschluss einen Überblick über die unterschiedlichen Angebote verschaffen. Unterschiede, die zwischen

    Stiftung Warentest testet Auslandsreise-Krankenversicherung
    Der Sommerurlaub rückt näher und neben der Vorfreude auf die schönsten Wochen im Jahr sollten Verbraucher nicht vergessen, daran zu denken, sich für Auslandsreisen ausreichend abzusichern. Die Stiftung Warentest wollte wissen, welcher Auslandsreiseschutz besonders geeignet ist und hat hierfür 47 Auslandsreise-Krankenversicherungen unter die Lupe genommen. Dabei hat sie sowohl die Qualität des Versicherungsschutzes als auch

    Autoversicherung Test: Stiftung Warentest Kfz Versicherung Test 2010
    Die Stiftung Warentest hat pünktlich zur Wechselsaison der Kfz Versicherungen mehrere Autoversicherungstarife genauer unter die Lupe genommen und die Angebote miteinander verglichen. Aufgrund des harten Preiskampfs bei den Anbietern raten die Experten erneut zum Vergleich der Tarife.
    Versicherungsnehmer können ihre aktuelle Autoversicherung bis zum 30. November 2010 wechseln. Durch einen Wechsel lassen sich nach Angaben der

    PKV: Umstellung auf Unisex-Tarife erfolgt nur langsam
    Mit der Einführung der Unisex-Tarife im Dezember dieses Jahres soll die unterschiedliche Behandlung von Frauen und Männern in der privaten Krankenversicherung beendet werden. Doch die Umstellung auf die neuen Tarife erfolgt nur langsam.
    Derzeit sorgen die Unisex-Tarife, wie ein Vergleich der Private Krankenversicherung auf TARIFCHECK24 zeigt, nur für wenig frischen Wind. Die privaten Krankenversicherer haben bislang

    Rechtsschutzversicherung ist kein Freibrief für Prozesswütige
    Die Angebote an Rechtsschutzversicherungen sind so vielfältig, dass selbst einige Versicherungsberater nur noch Beratungen mit entsprechender Vergleichssoftware durchführen. Grundsätzlich gibt es verschiedene Bereiche, in denen sich die Verbraucher gegen rechtliche Ansprüche Dritter absichern können, z.B. Schadenersatz-, Arbeitsrecht-, Mietrecht-, Steuer- oder Verwaltungsrechtsansprüche. Die meisten Versicherungen bieten auch spezielle Tarife für einzelne Personengruppen wie Singles, Familien oder