Welche Versicherungensleistungen versteuert werden müssen

Die wichtigsten Versicherungen für Verbraucher sind die private Haftpflichtversicherung, die Berufsunfähigkeitsversicherung und die Risikolebensversicherung, um die Hinterbliebenen finanziell zu versorgen. Unter bestimmten Voraussetzungen können die Prämien steuerlich geltend gemacht werden. Wenn es zum Leistungsfall kommt, sind jedoch auch die Finanzbehörden an den Versicherungsverträgen interessiert. Darauf weisen die „Ad Hoc News“ hin.

Wenn eine Haftpflichtversicherung unter anderem oder aber ausschließlich berufliche Risiken abdeckt, können die Beiträge steuerlich geltend gemacht werden. Vorausgesetzt, der Arbeitnehmerfreibetrag für Werbungskosten wurde bereits ausgeschöpft, kann der Teil der Haftpflichtprämie, der auf berufliche Risiken entfällt, steuerentlastend wirken. Dies gilt nicht für die private Haftpflichtversicherung und auch nicht für den privaten Anteil einer kombinierten Berufs- und Privathaftpflichtversicherung.

Die Beiträge für eine Risikolebensversicherung sind den „Ad Hoc News“ zufolge steuerlich absetzbar, doch in der Regel wirken sie sich kaum steuerlich aus, da der Rahmen für die Höchstgrenzen (1500 Euro für Angestellte und 2400 Euro für Selbstständige) auch die Beiträge zur Krankenversicherung einschließt und somit sehr eng gefasst ist. Die ausbezahlte Versicherungssumme im Todesfall an die Angehörigen gilt als Kapitalzahlung und ist somit steuerfrei. Wenn die Versicherungssumme jedoch als Rente ausbezahlt, müssen die Begünstigten einen Teil dieser Rente versteuern und zwar in Abhängigkeit von Alter, Laufzeit und Vertragsgestaltung.

Auch die Rentenzahlungen aus einer Berufsunfähigkeitsversicherung müssen, sofern sie für eine begrenzte Dauer gezahlt werden, versteuert werden. Anders ist es bei Leistungen aus einer privaten Krankenversicherung oder einer entsprechenden Zusatzversicherung, Ausnahme: Wenn die Krankheitskosten im Sinne außergewöhnlicher Belastungen steuerlich geltend gemacht werden, müssen auch die aus solchen Policen erhaltenen Zuschüsse angegeben werden.