Die Außenversicherung in der Hausratversicherung

Die so genannte Außenversicherung ist Teil der Hausratversicherung und schützt alles Eigentum, das auch zuhause durch die Hausratversicherung versichert ist und auf Reisen mitgenommen wird. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass sich die Gegenstände nur vorübergehend außerhalb des versicherten Haushaltes befinden. Ein typisches Beispiel für in der Außenversicherung versicherte Gegenstände sind Kleidungsstücke im Urlaubskoffer oder Schmuck, Wertpapiere oder andere Wertsachen, die auf einer Reise in einem Bankschließfach mitgenommen werden. Als vorübergehend wird ein Aufenthalt dann bezeichnet, wenn er nicht länger als drei Monate dauert.

Auch Schäden am Eigentum von Personen, die eigentlich im Haushalt des Versicherten leben, sich aber vorübergehend an einem anderen Ort aufhalten, z.B. wegen Zivil-, Wehrdienst oder Ausbildungsstelle, sind durch die Außenversicherung abgedeckt. Wenn diese Personen an ihrem neuen Ort keinen eigenen Haushalt gründen, gilt die Außenversicherung – ohne zeitliche Beschränkung.

Die “Bild”-Zeitung weist darauf hin, dass es bei Schäden, die bei einem Auslandsaufenthalt entstehen, oft eine Entschädigungsobergrenze der Außenversicherung gibt. Diese liegt in der Regel bei 20% der maximalen Versicherungssumme. Je nach Anbieter und Tarif gibt es große Unterschiede bzgl. Auslandsschäden.

Das könnte sie auch interessieren:

    Hausratversicherung muss auch bei vorübergehender Auslagerung haften
    Nach einem Urteil des Oberlandesgerichtes Hamm aus dem letzten Jahr, die jetzt veröffentlicht wurde, sind während eines Umzugs auch die Gegenstände von der Hausratversicherung geschützt, die vorübergehend ausgelagert wurden (Az.: 20 U 54/07).
    Im konkreten Fall hatte der Kläger während seines Umzugs verschiedene Hausratgegenstände auf seinem Betriebsgelände gelagert, von wo sie ihm gestohlen wurden. Die

    Reisekasse von Außenversicherung geschützt?
    Der durch eine Hausratversicherung geschützte Hausrat ist unter bestimmten Umständen auch geschützt, wenn er sich vorübergehend außerhalb der Wohnung, z.B. auf Reisen befindet. Dieser als Außenversicherung bezeichnete Schutz ist jedoch nur dann gegeben, wenn der Hausrat später wieder in die versicherte Wohnung zurückgebracht wird.
    Deutlich wird diese Regelung durch ein Urteil des Landgerichts Köln (Az.: 24

    Hausratversicherung gilt nicht für Bankschließfach
    Im Rahmen einer Hausratversicherung gilt auch die sogenannte Außenversicherung. Diese besagt, dass Wertgegenstände oder anderer Hausrat auch dann versichert ist, wenn er sich vorübergehend außer Haus befindet. Dieser Versicherungsschutz gilt jedoch nur dann, wenn der Versicherte grundsätzlich beabsichtigt, den Hausrat wieder zurück in die versicherten vier Wände zu bringen.
    Will ein Versicherter die Gegenstände jedoch

    Wichtige Versicherungen für die WG
    Unzählige Studenten leben zusammen mit Kommilitonen in einer Wohngemeinschaft. Was viele WG-Bewohner nicht bedenken, ist, dass sie auch in einer WG für Schäden am Gebäude, Gebäudeteilen oder anderen festen, dem Vermieter gehörenden Einrichtungen haften. Deshalb empfiehlt sich der Abschluss einer Privathaftpflicht- und Hausratversicherung.
    Die Privathaftpflichtversicherung springt dann ein, wenn ein Mieter einen Schaden an der Wohnung

    Boote in der Hausratversicherung
    Die “Bild”-Zeitung weist darauf hin, dass Wasserfahrzeuge wie Boote oder Surfbretter grundätzlich nicht in der Hausratversicherung mitversichert sind. Je nach Versicherer und Tarif besteht jedoch die Möglichkeit, dass Wasserfahrzeuge unterschiedlichster Art wie z.B. Schlauboote, Surfgeräte, Kanus, Ruder- und Faltboote oder auch Flugdrachen in die Versicherung aufgenommen werden. Dazu muss jedoch gewährleistet sein, dass diese