Schutz gegen Versicherungsinsolvenz

Mit einem neuen Deckungsmodell wollen die Versicherungsmakler AON Risk Services (London) und Allianz Global Corporate & Specialty (München) ihre Großkunden vor der Insolvenz ihrer Versicherungen schützen. Das neue Versicherungsprodukt wurde von beiden gemeinsam entwickelt und nennt sich „Double A Protect“.

Die Ausfallpolice bezieht sich vor allem auf die Allgemeine Haftpflichtversicherung und die Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung für Unternehmensleiter. Wenn ein Versicherungsunternehmen zahlungsunfähig ist und die Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung nicht mehr leisten kann, ist das Vermögen der versicherten Manager in Gefahr. Die Ausfalldeckung liegt mit einer Höhe von bis zu 25 Millionen Euro über den Layer-Deckungen, die normalerweise bei Großkunden üblich sind. Sie greift immer dann, wenn ein Versicherungsunternehmen ausfällt, dessen Deckung unter dieser Summe liegt.

Den Versicherungsschutz können nur Unternehmen in Anspruch nehmen, die nicht in der Finanzbranche tätig sind und ihren Sitz nicht in den USA haben.