Kfz Versicherung: Stiftung Warentest beantwortet Fragen zur Autoversicherung im Chat

Der 30. November ist für Millionen von Autofahrern in Deutschland wieder der Stichtag, bis zu dem eine bestehende Autoversicherung gekündigt werden muss, um zu einem neuen Anbieter wechseln zu können. Weil für das kommende Jahr wegen der Unisex-Tarife und einer Neuregelung der Typklassen einige Änderungen anstehen, kann sich ein Wechsel diesmal in vielen Fällen besonders lohnen.

Oft ist es mit einem Anbieterwechsel sogar möglich, auf einen Schlag mehrere hundert Euro pro Jahr einzusparen. Wertvolle Anhaltspunkte dafür liefern die in der Regel kostenlosen Vergleichsportale im Internet, bei denen mit wenigen Mausklicks innerhalb von ein paar Minuten der günstigste Anbieter für die eigenen Bedürfnisse gefunden ist.

Weil es sich aber gerade im Schadensfall als Fehler erweisen kann, wenn man nur auf den Preis geschaut und die sonstigen Vertragsbestandteile nicht oder kaum beachtet hat, ist es vor dem Abschluss einer neuen Kfz-Police empfehlenswert, sich eingehend mit dem Thema zu befassen und sich auch mit Begriffen wie Vollkasko, Schutzbrief oder Rabattretter vertraut zu machen.

Wer sich bei dem einen oder anderen Punkt nicht sicher ist, kann heute zwischen 13 und 14 Uhr auch individuelle Fragen an die Experten der Stiftung Warentest, Beate-Kathrin Bexter­möller und Michael Sittig, stellen. Beide beantworten dann auf der Webseite der Stiftung Warentest im Live-Chat Fragen von Autofahrern, die über einen Wechsel ihrer Versicherung nachdenken und bei denen generell im Bereich der Kfz-Versicherung Unsicherheiten bestehen.

Das könnte sie auch interessieren:

    Wechsel der Lebensversicherung lohnt sich nur am Anfang
    Aufgrund der zunehmenden Unsicherheit der Verbraucher, die nicht wissen, ob es sich lohnt, trotz Senkung des Garantiezinses weiter Beiträge in ihre Lebensversicherung einzuzahlen, hat die Stiftung Warentest durchgerechnet, wann sich ein Wechsel des Anbieters lohnt. In Ihrer Zeitschrift “Finanztest” werden Modellrechnungen präsentiert, die deutlich machen, dass sich ein Wechsel zu einem günstigeren Anbieter eigentlich nur

    PKV-Wechsel kann Vorteile bringen
    Die Stiftung Warentest weist darauf hin, dass der Wechsel innerhalb der PKV mit deutlichen Vorteilen verbunden sein kann. Zu einem neuen Anbieter zu wechseln, ist oft schwierig, aber der Wechsel in einen anderen Tarif bei dem gleichen Anbieter ist durchaus möglich. Eine neue Gesundheitsprüfung darf der Versicherer in diesem Fall nur dann fordern, wenn der

    Kfz-Versicherung: Welcher Prämienretter ist sinnvoll?
    Es gibt verschiedene Optionen, mit denen sich Verbraucher in der Kfz-Versicherung vor einer Prämienerhöhung im selbstverschuldeten Schadensfall schützen können. Die beiden gängigen Varianten Rabattschutz und Rabattretter haben jedoch sehr unterschiedliche Auswirkungen. Das Online-Versicherungsportal Check24 nennt die Vor- und Nachteile der beiden Varianten und rät Verbrauchern, diese bei der Entscheidung für einen Versicherungswechsel zu berücksichtigen.
    Der sogenannte

    Autoversicherung Test: Stiftung Warentest Kfz Versicherung Test 2010
    Die Stiftung Warentest hat pünktlich zur Wechselsaison der Kfz Versicherungen mehrere Autoversicherungstarife genauer unter die Lupe genommen und die Angebote miteinander verglichen. Aufgrund des harten Preiskampfs bei den Anbietern raten die Experten erneut zum Vergleich der Tarife.
    Versicherungsnehmer können ihre aktuelle Autoversicherung bis zum 30. November 2010 wechseln. Durch einen Wechsel lassen sich nach Angaben der

    Konto-Schutzbrief der CosmosDirekt nicht nötig
    Die Stiftung Warentest hat den Konto-Schutzbrief von CosmosDirekt einem Schnelltest unterzogen und kommt zu dem Ergebnis, dass man auf dieses Produkt getrost verzichten kann.
    Der Konto-Schutzbrief sichert sämtliche Risiken ab, die beim bargeldlosen Zahlungsverkehr entstehen können. Dazu gehören alle Schäden, die entstehen können, wenn Bankkundenkarten, Kreditkarten oder Kontodaten einer Person missbraucht werden. Die maximale Versicherungssumme