Immer mehr Menschen ohne Krankenversicherung

Die Zahl der Menschen ohne Krankenversicherung ist dramatisch angestiegen, wurde auf dem Deutschen Ärztetag in Berlin vermeldet. Die Anzahl der Menschen ohne Krankenversicherungschutz stieg von 188.000 Menschen im Jahr 2003 auf jetzt knapp 300.000 Menschen. Bereits im Jahre 2003 habe eine Expertise im Auftrag der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung einen Anstieg an Nichtversicherten ermittelt. Demnach hätte sich diese Zahl seit 1995 mit damals noch 105 000 Nichtversicherten verdreifacht. Wenn diese Entwicklung anhält, drohen gesundheitliche sowie wirtschaftliche Risiken für die Nichtversicherten ebenso wie für die Bevölkerung insgesamt.

Das könnte sie auch interessieren:

    2007 immer noch 211.000 Menschen ohne Krankenversicherung
    Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, waren im ersten Quartal 2007 in Deutschland noch immer 211.000 Menschen, das sind 0,3% der Gesamtbevölkerung, nicht krankenversichert. Im Vergleich zum Jahr 2003 bedeutet dies einen Anstieg der Nichtversicherten um 22%. Insbesondere bei den Männern war ein großer Anstieg von 37% zu verzeichnen, während 4000 Frauen weniger ohne Krankenversicherung waren.

    Deutlich weniger Bundesbürger ohne Krankenversicherung
    Die Gesundheitsreform zeigt Erfolge, so das Ergebnis einer Studie Hochschule Fulda und der Universität Duisburg, die von der Hans-Böckler-Stiftung vorgestellt wurde: In Deutschland gibt es seit April 2007 deutlich weniger Menschen ohne Krankenversicherung. Insgesamt haben rund 120.000 Menschen, die vorher nicht versichert waren, seitdem wieder eine Krankenversicherung, damit hat sich Anzahl der Menschen ohne Krankenversicherungsschutz,

    Viele Amerikaner ohne Krankenversicherung
    Während in Deutschland immer noch viele Menschen ohne Krankenversicherung sind, auch wenn seit dem 01.04.07,also mit Umsetzung der Gesundheitsreform, ein Versicherungspflicht besteht, ist die Zahl der Menschen in Amerika ohne Krankenversicherung noch wesentlich höher.
    Ca. 47 Millionen Amerikaner hatten im vergangenen Jahr keine Krankenversicherung und das alarmierest daran ist, dass die eine steigende Tendenz zu

    Weniger Menschen ohne Krankenversicherung, aber mehr säumige Beitragszahler
    Offenbar war die Einführung der Krankenversicherungspflicht im Jahr 2007 in Deutschland erfolgreich: Wie das Statistische Bundesamt mitgeteilt hat, waren im letzten Jahr hierzulande nur noch 137.000 Menschen ohne Krankenversicherung und hatten auch sonst keinen Anspruch auf Krankenversorgung. Das sind 30% weniger als vor 5 Jahren, als noch 196.000 Menschen nicht krankenversichert waren.
    Damals wie heute sind

    Immer noch 45.000 Deutsche ohne Krankenversicherung
    Anfang 2007 waren Medienberichten zufolge noch 211.000 Menschen in Deutschland nicht krankenversichert. Durch die Einführung der Versicherungspflicht im Rahmen der Gesundheitsreform im April 2007 sollte sich dies ändern. Tatsächlich ist die Zahl der Menschen ohne Krankenversicherung seitdem rückläufig, doch wie das Bundesgesundheitsministerium mitteilte haben immer noch 45.000 Deutsche keine Krankenversicherung.
    In den letzten beiden Jahren registrierten