Im Urlaub gut versichert

Die Urlaubszeit steht vor der Tür und die Vorfreude ist bei vielen Menschen derzeit sehr groß. Bevor man allerdings den wohlverdienten Urlaub antritt, sollte man prüfen, ob auch ausreichend Versicherungsschutz z. B. fürs Ausland besteht. Was passiert wenn man sich im Ausland das Bein bricht und Ärztliche Versorgung benötigt?

Der Bund der Versicherten hat jetzt darauf hingewiesen, dass nicht alle Versicherungen im Ernstfall für eine Behandlung im Ausland ausreichend sind. Insbesondere Versicherungspakete bieten häufig nicht die notwendige Absicherung. Es ist daher durchaus sinnvoll, eine Zusatzversicherung abzuschließen, bei der der Versicherungsumfang klar definiert ist. An erster Stelle sollte dabei eine Auslandsreise-Krankenversicherung stehen.

Wenn es dann tatsächlich zu einem Krankheitsfall oder einem Unfall im Ausland kommt, über nimmt die Krankenversicherung die Kosten für eine Behandlung, die ansonsten vom Patienten aus eigener Tasche gezahlt werden muss. Auch der Krankenrücktransport sollte aus jeden Fall mit abgesichert sein, da dieser von der gesetzlichen Krankenversicherung in keine Fall übernommen wird und dieser durchaus einige tausend Euro kosten kann.

Das könnte sie auch interessieren:

    Auslandsreise-Krankenversicherung für einen sorgenfreien Urlaub
    Wenn beim Blättern im Reisekatalog der Blick auf Meer und Palmenstrand fällt, dann scheint der Traum vom sorgenfreien Leben auf Zeit greifbar nahe. Bei aller Reiselust sollte jedoch niemand vergessen, dass man auch im Ausland krank werden kann. Und dann bietet die ‚"normale" Krankenversicherung bei weitem nicht denselben Schutz wie zu Hause.
    Insbesondere dann, wenn ein

    Beruhigt in den Urlaub – mit der Auslandsreise-Krankenversicherung
    Die meisten Urlauber, die im Ausland krank werden, haben vor allem einen Wunsch: auf dem schnellsten Wege zurück in die Heimat zu kommen.
    Mitunter ist der Rücktransport jedoch eine kostspielige Angelegenheit, und nicht immer zahlt die ‚"normale" Krankenversicherung. Auch bei der Übernahme von Behandlungskosten im Ausland gibt es oftmals Schwierigkeiten.
    Wer beruhigt in die Ferien fahren möchte,

    Checkliste für Auslandsreise-Krankenversicherung
    Wer länger oder häufiger auf Reisen geht, kann eine Auslandsreise-Krankenversicherung gut gebrauchen. Doch angesichts der unzähligen Angebote und Tarife ist es manchmal schwierig, einen guten Reiseschutz zu finden. Die Stiftung Warentest hat deshalb eine Checkliste erstellt, in der die wichtigsten Merkmale einer guten Auslandsreise-Krankenversicherung zusammengestellt sind. Diese Liste sollte vor dem Abschluss einer Police berücksichtigt

    Stiftung Warentest: Sinnvolle Zusatzversicherungen
    Die Stiftung Warentest hat die von den gesetzlichen Krankenversicherungen und privaten Versicherungsunternehmen angebotenen Zusatzversicherungen genau unter die Lupe genommen und sie hinsichtlich ihrer Notwendigkeit überprüft. Dabei kamen sie zu dem Ergebnis, dass keine Zusatzpolice “unbedingt” notwendig ist, aber einige zsätzliche Versicherungen wie die Auslandsreise-Krankenversicherung und die Krankentagegeldversicherung “sehr zu empfehlen” sind. Insgesamt wurden acht Vertragsarten

    Auslands-Krankenversicherung
    Wer seinen Urlaub im Ausland verbringt, sollte sich bewusst sein, dass die gesetzliche Krankenversicherung im Ausland nicht alle anfallenden Kosten übernimmt. Wer also auf Nummer sicher gehen will, der sollte vor Reiseantritt eine Auslandskrankenversicherung abschließen.
    Gute Auslandskrankenversicherungen müssen dabei nicht teuer sein. Es gibt schon Versicherungen, bei denen zahlt der Urlauber für sehr gute Leistungen