Was deckt eine Wintersport-Versicherung ab?

Der Sommer geht zu Ende, der Herbst steht vor der Tür und bis zum Winter ist es dann auch nicht mehr lange hin. Für viele ist der Winter nicht nur die kalte Jahreszeit, sonders es ist auch die Zeit um in den Wintersport zu fahren.

Nun ist Skifahren zwar ein sehr schöner Sport und der Winterurlaub damit ein echter Aktivurlaub. Ganz ohne Risiko ist dieser Sport allerdings auch nicht. Viele Wintersportler ist nicht bekannt, dass man das Risiko im Skiurlaub durch eine Versicherung abdecken kann.

Damit werden zwar keine gesundheitlichen Schäden verhindert, aber finanzielle Verluste können reduziert werden. Eine Wintersport-Versicherung bietet dem Versicherungsnehmer die unterschiedlichsten Absicherungen.

Der ADAC bietet beispielsweise ein Kooperation mit ARISIA Versicherung eine Wintersport-Versicherung die eine Geräteversicherung, eine Haftpflichtversicherung, eine Rechtsschutzversicherung und eine Unfallversicherung beeinhaltet.

Der Versicherungsschutz ist damit schon sehr umfänglich, wobei es wie immer bei einer Versicherung im Einzelnen auf die Bedingungen ankommt und diese sollte man mit der persönlichen Situation abgleichen. Insbesondere ist es wichtig zu prüfen, welche Risiken man evtl. schon mit einer anderen Versicherung abgedeckt hat.

Das könnte sie auch interessieren:

    Versicherungen für Wintersportler
    Jedes Jahr verunglücken zwischen 58.000 und 60.000 Wintersportler. Ohne ausreichenden Versicherungsschutz kann ein Unfall bem Wintersport schnell auch zum finanziellen Problem werden, z.B. wenn ein Rücktransport aus dem Winterurlaub notwendig wird.

    Stiftung Warentest nahm Versicherungen unter die Lupe und sagt welche Versicherung für den Wintersportler die richtige ist und welche Versicherungen im Wintersport notwendig sind.
    Getestet

    Keine Versicherung bei Penny abschließen
    Der Discounter Penny bietet eine Kinderversicherung für einen Beitrag von 49 Euro im Jahr an. Die Versicherung umfasst eine kombinierte Unfall- und Rechtsschutzversicherung. Verbraucherschützer raten vom Abschluss dieser Versicherung ab.
    Wie die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in Mainz mitteilte, handele es sich zwar um ein günstiges Angebot, der Versicherungsschutz sei aber unzureichend. Die Unfallversicherung biete eine zu

    ADAC Winterreifen Test 2007
    Wie jedes Jahr, hat auch dieses Jahr der ADAC in Zusammenarbeit mit der Stiftung Warentest wieder einen Winterreifen-Test durchgeführt. 34 Reifen wurden diesmal insgesamt getestet und nur vier Winterreifen sind dem Reifen Test des ADACs nach wirklich für den Einsatz im Winter zu gebrauchen.

    In der Größe 155/70 R 13 wurden 18 Reifen getestet, besonders

    Winterreifen Test 2010 von Stiftung Warentest und ADAC
    Gemeinsam mit der Stiftung Warentest hat der ADAC 28 Winterreifen in zwei Dimensionen getestet. Insgesamt sechs Winterreifen, sowie Ganzjahresreifen konnten den Winterreifen Test mit guten Ergebnissen beenden und gelten nach Aussagen der Stiftung Warentest als empfehlenswerte Wahl. Jedoch warnt der ADAC vor Billigreifen aus China.
    Kein einziger Reifen erhielt im Test die Bestnote „sehr gut“. In

    Kündigungsschutzklage: Rechtsschutzversicherung mindert das Risiko
    In wirtschaftlich schwierigen Zeiten bauen viele Unternehmen Arbeitsplätze ab. Häufig folgen auf eine Kündigung gerichtliche Auseinandersetzungen.
    Während Mitarbeiter mit einer Kündigungsschutzklage vor Gericht früher zumeist versuchten, ihre Wiedereinstellung zu erreichen, geht es heute in der Regel ‚"nur" um die Höhe der Abfindung. Rund 80 Prozent der Fälle werden auf diese Weise gelöst.
    Jede Kündungsschutzklage birgt für