KFZ-Versicherung: Neue Regionalklassen ab 2014

Zum Jahreswechsel bekommen Millionen von KFZ-Besitzern in Deutschland ihre Rechnung für die KFZ-Versicherung. Einige dürften sich dabei über gestiegene Versicherungsbeiträge ärgern.

Diese Preissteigerung liegt in einigen Fällen aber nicht am Versicherungsanbieter, sondern daran, dass sich die Einstufung der Regionalklassen für den entsprechenden Zulassungsbereich geändert hat.

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hat im September die neue Regionalstatistik für 2014 veröffentlicht. Die Regel bei den Regionalklassen ist einfach. Je höher die Regionalklasse, desto teurer die Autoversicherung. Wie hoch die Einstufung für die unterschiedlichen Zulassungsbereiche festgelegt wird, ergibt sich aus dem Schadensrisiko der Region.

Wer schon jetzt wissen möchte, ob sich die Regionalklasse für sein Fahrzeug bzw. für seinen Zulassungsbereich geändert hat, der kann dies ganz einfach Online abfragen.

Auf der Internetseite des GDV gibt es die Möglichkeit, für seine Region die Regionalklasse abzurufen. Dann ist die Überraschung am Jahresende, wenn die Rechnung von der Versicherung kommt nicht mehr ganz so groß. Hier finden sie die Abfrage der Regionalklassen beim GDV.

Zum Schluss noch einen Tipp. Jahresende ist Wechselzeit in der Versicherungsbranche. Vergleichen kann hier eine Menge Geld sparen und Angebote einholen ist kostenlos. Auch wir bieten Ihnen die Möglichkeit, einen kostenlosen Versicherungsvergleich vorzunehmen:

Kostenlosen Versicherungsvergleich durchführen

Das könnte sie auch interessieren:

    Kfz-Versicherung: Änderungen bei Regionalklassen
    Für manche Autofahrer steigen zum Jahresanfang 2006 die Beiträge zur Kfz-Versicherung, obwohl sie keinen Unfall verursacht haben. Grund sind Veränderungen bei den Regionalklassen.
    Diese Klassen werden aufgrund regionaler Unfallstatistiken zumeist für Kreise und kreisfreie Städte einzeln berechnet. Kommt es in einem Landkreis zu besonders vielen Unfällen, geht es mit der Regionalklasse nach oben – umgekehrt führt

    Neue Typ- und Regionalklassen in der Kfz-Versicherung
    Ein unabhängiger Treuhänder prüft Jahr für Jahr die Schadenverläufe der insgesamt über 20.000 PKW-Modelle und der regionalen Zulassungsbezirke und liefert damit die Grundlage für die Typ- und Regionalklassen. Nun hat der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) die geplanten Neu-Einstufungen dieser Klassen bekannt gegeben. Im ungünstigsten Fall müssen PKW-Besitzer mit Mehrkosten von bis zu 250

    Nur wenige Autofahrer profitieren von den neuen Regionalklassen
    2018 ändert sich für mehr als neun Millionen Autofahrer in Deutschland die Regionalklasse der Kfz-Versicherung. Diese Veränderung kann sich negativ auf die Beitragshöhe der Versicherung auswirken, aber wo wird die Kfz-Versicherung günstiger und wo wird sie teurer? Nachzulesen ist das beim Gesamtverband der Deutschen Versicherungsgesellschaft GDV, der die Regionalklassen-Statistik für das kommende Jahr herausgegeben hat.
    Was

    Kfz Versicherungsvergleich: Geld sparen bei der KFZ Versicherung
    Mit dem beginnendem Herbst beginnt auch wieder die Wechselzeit in der Versicherung, speziell in der Kfz Versicherung. Bis zum 31.11 haben Autofahrer wieder die Möglichkeit ihre Kfz Versicherung zu wechseln.
    Wie jedes Jahr sollte man auch in diesem Jahr seine Kfz Versicherung prüfen, hierbei sollte man die Prämien sowie die Leistungen im Auge behalten und die

    Kfz Versicherungsvergleich
    Wegen der immer weiter steigenden Anzahl der Versicherungsanbieter zur Autoversicherung, sollte vor einem Vertragsabschluss bzw. einem Wechsel der Autoversicherung ein kostenloser Kfz Versicherungsvergleich durchgeführt werden. Auch vor dem Wechselmonat November lohnt es sich immer die Kfz Versicherung zu vergleichen und die Verlauf der Prämien zu beobachten. Hier fängt der frühe Vogel oft den Wurm.
    Beim Kfz-Versicherungsvergleich