AOK zahlt Gesundheitsbonus

Mit Inkrafttreten der neuen Gesundheitsreform zum 1. April dieses Jahres, will die AOK Brandenburg erstmalig Wahltarife mit Selbstbehalt anbieten, so Frank Michalak in einem Interview mit der MAZ. Ähnlich wie in der privaten Krankenversicherung können Versicherte dann einen Zusatzbonus erhalten, wenn sei das Jahr über keine größeren Leistungen in Anspruch nehmen.

Die Rede ist über einen Bonus von 50 bis 600 Euro pro Jahr, je nach Einkommen. Die genauen Zahlen stehen allerdings noch nicht fest. Um diesen Bonus genießen zu können müssen Versicherte im Krankheitsfall Arzneimittel und Verordnungen, wie z.B. Massagen, bis zu einem bestimmten Freibetrag selbst bezahlen. Der Freibetrag hängt dann vom Einkommen ab. Weitere Kassen werden folgen, so haben auch schon die Techniker Krankenkasse und Barmer Ersatzkasse, entsprechende neue Tarife angekündigt.

Angelastet wird den neuen Tarifen, dass ältere und chronisch Kranke hiervon nicht profitieren und es zu deren Lasten gehen wird und nur die jungen “abkassieren” würden.

Das könnte sie auch interessieren:

    Krankenkassen-Zuschuss für BAföG-Empfänger
    Die Techniker Krankenkasse weist darauf hin, dass Studierende, die einen Antrag auf BAföG stellen, einen Anspruch auf einen Zuschuss für ihre Krankenkassenbeiträge haben. Voraussetzung für diesen Zuschuss ist, dass die Studierenden das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, sie nicht länger bei den Eltern versichert sind und eigene Beiträge zahlen müssen. Studenten, die einen Wehr-

    Deutlich höhere Freibeträge für Kinder bei Kassenzuzahlung
    Nach einem Urteil des Bundessozialgerichts können Eltern bei den Zuzahlungen zur gesetzlichen Krankenversicherung zukünftig höhere Freibeträge geltend machen (Az.: B 1 KR 17/08 R). Bei der Berechnung der Belastungsgrenze für die Zuzahlungen können künftig sowohl ein Kinderfreibetrag als auch ein Freibetrag für Betreuung, Erziehung und Ausbildung angerechnet werden, schreibt die “Welt”. Damit stimmte das Gericht

    250.000 Wechsel wegen Zusatzbeiträgen
    Laut einem Bericht des Berliner “Tagesspiegel” haben seit Jahresbeginn schon über 250.000 Menschen ihre Krankenkasse gewechselt oder einen Wechsel beantragt, weil diese Zusatzbeiträge erhoben hat. Besonders beliebt als neue Krankenkasse ist die Techniker Krankenkasse, die dem Bericht zufolge 130.000 neue Mitgliedsanträge erhalten hat. Über regen Zulauf kann sich mit rund 100.000 neuen Mitgliedern auch die

    DAK und BKK Gesundheit fusionieren zum 1.1.2012
    Zum 1. Januar 2012 fusionieren die drittgrößte Ersatzkasse DAK und die größte Betriebskrankenkasse BKK Gesundheit zur neuen DAK Gesundheit. Die neue Krankenkasse hat insgesamt 6,6 Millionen Versicherte und wird damit zur drittgrößten gesetzlichen Krankenversicherung in Deutschland. Mehr Mitglieder hat nur noch die Barmer GEK und die Techniker Krankenkasse.
    Für die Versicherten ändert sich nicht viel:

    AOK und Techniker Krankenkasse heben Beitragsätze nicht
    Die AOK und die Techniker Krankenkasse (TKK) in Sachsen-Anhalt gehen mit gleichbleibenden Beitragssätzen ins neue Jahr. Die AOK hält ihre 13,5 Prozent, die TKk bei bei 12,8 Prozent. Das teilten die Krankenkassen am Mittwoch in Magdeburg mit. Sowohl die AOK als auch die TK forderten allerdings nachhaltige Reformen im Gesundheitssystem für das Jahr 2006. Die