Achtung bei Chip-Tuning

Das Auto ist des Deutschen liebstes Kind. Da ist es nicht verwunderlich, dass in den eigenen PKW viel Zeit und Geld investiert wird. Für viele kann der Wagen gar nicht schnell genug sein. Eine Möglichkeit, die Leistungsfähigkeit des Motors zu erhöhen ist das Chip-Tuning.

Wer aber einen solchen Einbau im Motor des Fahrzeuges vornehmen lässt, sollte auf gar keinen Fall versäumen, diese technische Änderung vom TÜV abnehmen zu lassen. Ohne einen solchen Eintrag erlischt nämlich die Betriebserlaubnis des Fahrzeuges. Darauf hat der ADAC vor kurzem hingewiesen. Dies ist auch der Fall, wenn für den Chip Gutachten und technische Dienste vorliegen.

Außerdem sollte man im Vorwege klären, in wie weit Garantieansprüche beim Hersteller durch den Einbau eingeschränkt werden. Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass die technische Änderung am Fahrzeug der KFZ – Haftpflichtversicherung gemeldet werden muss. Durch die Leistungssteigerung kann es nämlich passieren, dass der Versicherer das Gefahrenrisiko anders einstuft und die Versicherungsprämie neu festgelegt wird. Wird keine Meldung beim Versicherer vorgenommen, kann dies im Schadenfall dazu führen, dass die Versicherung die Kostenübernahme aus der Kaskoversicherung verweigert.

Das könnte sie auch interessieren:

    Zeckenbiss-Klausel in Unfallversicherung
    Wer eine private Unfallversicherung besitzt sollte auf jeden Fall eine Zeckenbiss-Klause mit in die Police aufnehmen lassen. Ein Zeckenbiss wurde bisher von der Versicherung nämlich in der Regel nicht als Unfall eingestuft.
    Wenn es dann zu einem Zeckenbiss gekommen ist, sind aus einer solchen Versicherung daher auch keine Leistungen zu erwarten. Viele Anbieter haben Ihre

    Achtung bei Mietwagen im Urlaub
    Mietwagen, die im Urlaub für Ausflüge gebucht werden, sind häufig unterversichert. Hier hilft die so genannte Mallorca-Versicherung. Wer sich im Urlaub einen Mietwagen nimmt um das Urlaubsziel besser erkunden zu können, sollte sich auf jeden Fall im Vorwege über die Versicherungsbedingungen informieren.
    Während in Deutschland ein Mindestschutz für Personenschäden in Höhe von 2,5 Millionen Euro

    Fahrzeugcheck vor Urlaubsantritt
    Pfingsten steht vor der Tür und das lange Wochenende lädt zu einem Kurzurlaub ein. Aber auch der Sommerurlaub steht vor der Tür. Immerhin beginnt nächste Woche schon der Juni.

    Viele Bundesbürger legen den Weg zu Ihrem Urlaubsziel mit dem eigenen PKW zurück. Die Deutschen KFZ – Versicherer raten jeden PKW Nutzer vor Fahrtantritt auf jeden Fall

    Kosten sparen bei KFZ-Versicherung
    Wem seine KFZ-Versicherung zu teuer ist, der kann an unterschiedlichen Schrauben versuchen, seine Prämien zu senken. Zunächst sollte er den Vergleich zu anderen Versicherungen vornehmen. Die Prämien können bei gleichen Fahrzeugen und gleichen Leistungen von Versicherer zu Versicherer durchaus unterschiedlichen sein.
    Zudem kann man prüfen, welche Prämienänderung sich ergibt, wenn man die Selbstbeteiligung anpasst. Grundsätzlich

    Verkehrsrechtsschutzversicherung
    Gerade wer viel mit dem Auto unterwegs ist sollte auf jeden Fall ein Verkehrsrechtsschutzversicherung besitzen. In der Zeitschrift ‚"Finanztest" der Stiftung Warentest wird in der aktuellen Ausgabe darauf hingewiesen, worauf man beim Abschluss einer solchen Versicherung achten sollte.
    Die Bedingungen der einzelnen Rechtsschutzversicherungen sind dermaßen unterschiedlich, dass man sich vor Abschluss einer Versicherung mit diesen unbedingt