Deutsche vertrauen Ihrer Versicherung

Die Angst vor Armut im Alter ist in Deutschland in den letzten Jahren erheblich gestiegen. Viele Bundesbürger beschäftigen sich daher jetzt mit dem Thema Altersvorsorge und sind bereit hierfür monatlichen einen Teil Ihres Einkommens zu sparen.

Ein Umfrage hat jetzt ergeben, dass fast 50 % der Versicherungsnehmer dem Rat Ihrer Versicherung bzw. von dessen Vertreter vertrauen und sich gut beraten fühlen. Der Rat eines neutralen Experten wird nur sehr selten hinzugezogen.

Das die Deutschen Nachholbedarf beim Thema Altersvorsorge haben wird deutlich, wenn man bedenkt, dass fast ein Viertel der Bürger heute keinen EURO für die Altersvorsorge zusätzlich zur gesetzlichen Absicherung zurücklegen. Das die gesetzliche Rente im Alter nicht ausreichen wird um den Lebensstandart zu halten ist allerdings zwischenzeitlich hinlänglich bekannt.

Das könnte sie auch interessieren:

    Altersvorsorge: Deutsche gehen wenig Risiko ein
    Nach einer Studie des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes gehen die Deutschen kaum Risiken ein, wenn es um ihre Altersvorsorge geht. Die beliebteste Form der Altersvorsorge ist die private Rentenversicherung, die 61% der Bundesbürger abgeschlossen haben. Ebenso viele Deutsche nutzen ihr Sparbuch für Rücklagen, die für den Ruhestand gedacht sind. Das berichtet die “Rheinische Post” online.
    Während

    Rente in Großbritannien geringer als in Deutschland
    Das Thema Rente ist nicht nur in Deutschland aktueller denn je. Auch in Großbritannien steht die Altersvorsorge auf dem Prüfstand. Eine im Februar 2007 durchgeführte Studie von Fidelity hat ergeben, dass das Einkommen aus der Rentenabsicherung der Briten nur etwa 50 % ihres letzten Brutto-Haushaltseinkommens betragen wird. Berücksichtigt wurde dabei die Summe aus gesetzlicher, betrieblicher

    Jeder zweite Deutsche hat eine Lebensversicherung
    Lebensversicherungen haben in den letzten Jahren mehr und mehr an Reiz verloren und viele Bundesbürger wählen heute eine andere Form der Absicherung. Insbesondere als Altersvorsorge sind Lebensversicherungen lange nicht mehr so attraktiv wie früher.
    Eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Bankenverbandes hat ergeben, dass trotzdem fast jeder Zweite Deutsche ein Lebensversicherung als Absicherung hat. Dies

    Altersvorsorge bei Frauen verbessert
    Wie zwei Studien unabhängig voneinander herausgefunden haben, beschäftigen sich immer mehr Frauen mit dem Thema der Altersvorsorge. Bereits mehr als 90% der betragten Männer und Frauen sind über eine Zusatzvorsorge abgesichert. Zudem befassen sich aktuell ca. 50% aller befragten Frauen mit dem Thema Altersvorsorge.
    Die Umfrage hat zudem ergeben, dass fast zwei Drittel der befragten

    Kein Glaube an gesetzliche Rentenversicherung
    Die Altersvorsorge gehört zu den vieldiskutierten Themen. 80 Prozent der Deutschen glauben nicht, dass die Politik die aktuelle Schieflage der Rentenversicherung in den Griff bekommt. 93 Prozent der Bundesbürger sind der Auffassung, dass das Ihr Lebensstandart im Rentenalter unter ihrem heutigen Standart liegen wird. Nur noch ca. 8 Prozent glauben, dass die gesetzliche Rente sicher