Finanzierung von Kita-Plätzen

Die Frage der Finanzierung von zusätzlichen Kita – Plätzen ist weiterhin offen. Eine Entscheidung soll erst während der nächsten Haushaltsberatung im Sommer fallen. Es scheint sich allerdings eine Lösung anzubahnen.

Zum Teil soll eine Umschichtung im Haushalt vorgenommen werden und zum anderen Teil soll der Etat des Familienministeriums angehoben werden. Diese Lösung wurde von der SPD als Lösung gefordert und sogar von Teilen der CDU.

Einen Verzicht auf die nächste Kindergelderhöhung lehnt die Familienministerin Ursula von der Leyen allerdings ab, da damit für die für die Schaffung von Kinderkrippenplätzen wiederum Familien zur Kasse gebeten würden. Das kann nicht das Ziel sein.

Das könnte sie auch interessieren:

    Finanzierung der Krippenplätze
    Heute steht in Berlin ein wichtiger Termin für die Entscheidung für mehr Krippenplätze in Deutschland an. Die Familienministerin Ursula von der Leyen und der Finanzminister Peer Steinbrück treffen sich heute, um über die Finanzierung der zusätzlichen Krippenplätze zu sprechen.
    Von der Leyen plant eine Verdreifachung der bestehenden Krippenplätze und möchte, dass die Kosten in Höhe

    Zusätzliche Kita-Plätze
    Die Diskussion um mehr Kita-Plätze und um die Vorschläge zur Finanzierung der SPD halten in der Großen Koalition weiter an. Am heutigen Montag soll dies Thema im Koalitionsausschuss erneut beraten werden.
    Die Familienministerin Ursula von der Leyen plant bis zum Jahre 2013 etwa 500.000 zusätzliche Kita-Plätze zu schaffen. Die Kosten hierfür lägen bei ca. 3,5

    Bundesbeteiligung an Betriebskosten für Krippenplätze
    In dem Spitzengespräch zur Finanzierung der von Familienministerin Ursula von der Leyen geplanten zusätzlichen Krippenplätze in Deutschland scheint es zwischen Finanzminister Peer Steinbrück und der Ministerin tatsächlich zu einer Annäherung gekommen zu sein.
    Steinbrück sagte gegenüber der Saarbrücker Zeitung: ‚"Wenn man der Zielsetzung folgt, perspektivisch einen Rechtsanspruch zu verankern, dann kommt der Bund in

    Weiterhin Streit um Krippenplätze
    Auch nachdem sich die Koalitionsspitzen am vergangenen Montag zum Thema Kita-Plätze getroffen haben um festzulegen, wie die Kleinkinderbetreuung ausgebaut werden soll, geht der Streit weiter. Familienministerin Ursula von der Leyen bekräftigte nochmals Ihr Ziel, bis zum Jahre 2013 500.000 zusätzliche Krippenplätze zu schaffen. Aus Sicht der Unions-Fraktionsspitze ist jedoch noch nicht klar, ob ein Bedarf

    Keine Einigung auf bezahlten Pflegurlaub
    Der Plan von Gesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD), Angehörige von Pflegebedürftigen bis zu zehn Tage bezahlten Urlaub zu gewähren wurde vorerst auf Eis gelegt und ist an der Union gescheitert. Der bezahlte Urlaub ist definitiv vom Tisch, hieß es am Donnerstag nach einem Spitzentreffen der Koalitionsfraktionen in Berlin aus Unionskreisen. Angehörige können sich höchstens unbezahlt zur