Dynamische Lebensversicherungsbeiträge für mehr Rendite

Beim Abschluss einer Kapitallebensversicherung hat der Versicherte die Wahl, ob er während der gesamten Laufzeit einen festen Beitrag entrichten möchte oder ob seine Zahlungen von Jahr zu Jahr leicht steigen sollen.

Wird die zweite Variante gewählt, spricht man von einer dynamischen Beitragsleistung. Dabei vereinbart der Kunde mit der Versicherung einen prozentualen Satz, um den die Beiträge von Jahr zu Jahr steigen sollen – zum Beispiel 2,5 Prozent.

Mit einer solchen Steigerung lässt sich nicht nur die Inflationsrate ausgleichen, sondern es erhöht sich auch die Ablaufleistung.

Das könnte sie auch interessieren:

    Rentenerhöhung 2008/2009 “abgenickt”
    Das Bundeskabinett hat am Dienstag eine außerplanmäßige Rentenerhöhung beschlossen. Damit werden die gesetzlichen Ruhestandsbezüge für 20 Millionen Rentner ab dem 1. Juli um 1,1 Prozent steigen. Um dies zu ermöglichen, wurde der 2001 eingeführte sogenannte Riester-Faktor bei der Bemessung von Rentenerhöhungen für zwei Jahre außer Kraft gesetzt.
    Nach aktueller Rechtslage hätten die Renten nur um rund

    Rentenbeiträge sinken, Rentenbezüge steigen
    Es gibt gute Nachrichten von der Rentenversicherung, die sowohl Arbeitnehmer als auch die Rentner freuen dürften: Im nächsten Jahr, zum 1. Juli, erhalten die Rentner voraussichtlich 2,3% höhere Renten in Westdeutschland und sogar 3,2% höhere Renten in Ostdeutschland. Im Durchschnitt erhält ein Rentner aktuell 1236 Euro pro Monat, dann sollen es 28,43 Euro monatlich mehr

    Krankenkassen: 2011 rund 60 Millionen Mehrausgaben für Arzneimittel
    Das Arzneimittelvolumen der in Deutschland niedergelassenen Ärzte für GKV-Patienten soll im kommenden Jahr um 60 Millionen Euro oder 0,2 Prozent steigen. Auf diese Mehrausgaben haben sich der GKV-Spitzenverband und die Kassenärztliche Bundesvereinigung geeinigt.
    In den Rahmenvorgaben für 2011 wird ein Gesamtfinanzvolumen für Arzneimittel in Höhe von etwa 30 Milliarden Euro vorgesehen. Insgesamt vier Milliarden Euro stehen

    Gesundheitsreform bringt steigende Beiträge
    Entgegen der Vermutung, dass die Beiträge nach der Gesundheitsreform stabil bleiben oder sogar sinken, werden die Beitragssätze in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) wahrscheinlich sogar deutlich steigen. So warnt zumindest der Krankenkassenverband. Nach den Schätzungen des KKV könnte durch die Reform eine Steigerung der Beitragssätze von 14,3 Prozent auf 15,9 Prozent des Bruttoeinkommens erfolgen. Es drohen

    Gothaer Versicherung mit hohem Gewinn
    Die Gothaer Versicherung hat im abgelaufenen Geschäftsjahr ein Konzernergebnis von 120 Millionen Euro erzielt und damit zum vierten Mal in Folge das beste Konzernergebnis erreicht. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies eine Steigerung von 16 Prozent. Mit diesem Ergebnis hat sich die Ertragslage des Konzerns in den letzten Jahren stetig verbessert.
    Der Umsatz des Unternehmens