Warum sind Versicherungsvertreter eigentlich so unbeliebt?

In der Liste der unbeliebten Berufe finden sich die Versicherungsvertreter noch hinter den Finanzbeamten und den Politikern. Den Versicherungen bereitet diese Tatsache Sorgen, vor allem auch deshalb, weil viele Bürger einem Vertreter an sich, aber einem Versicherungsvertreter im Besonderen sehr misstrauisch gegenüber stehen. Die Gründe für diese Abneigung sind vielfältig und sie reichen von einer falschen Wahrnehmung bis hin zu den sogenannten hausgemachten Problemen.

Nur jeder Neunte

Die „Bürgerbefragung öffentlicher Dienst 2017“ hat es an den Tag gebracht: Nur bei jedem neunten der 1001 Befragten genießt ein Versicherungsvertreter ein hohes Ansehen, in der Liste der Berufe, denen man viel Vertrauen entgegenbringt, liegen die Vertreter der Versicherungen auf dem letzten Platz. Aber woher kommt dieses denkbar schlechte Image? Dass einem Feuerwehrmann, einem Polizisten oder einem Arzt ein größeres Vertrauen entgegengebracht wird, ist verständlich, denn schließlich schützen und retten diese Berufsgruppen alles, was lieb und teuer ist. Aber das macht eine Versicherung auch, zum Beispiel durch eine Hausratversicherung oder durch eine Haftpflichtversicherung, trotzdem sind die Deutschen mit der Art und Weise offensichtlich nicht einverstanden, wie die Versicherungen verkauft werden.

Viel versprechen und wenig halten

Die meisten Versicherungsvertreter kommen mit der Bürgerbefragung nicht zurecht. Sie sehen die Aussagen der Befragten aus einem anderen Blickwinkel und viele haben sehr gute Erfahrungen mit ihren Kunden. Es ist das Wort „Versicherung“, das die Menschen offenbar stört, denn nicht selten gibt es massive Probleme, wenn es zu einem Schadensfall kommt und die Versicherung sich weigert, zu zahlen. Diese Probleme reflektieren die Menschen auf denjenigen, der ihnen die Versicherung verkauft hat, er wird für die Fehler zur Verantwortung gezogen, die sein Arbeitgeber macht.

Probleme mit dem Auftritt

Es sind aber nicht nur die Schwierigkeiten mit der Versicherung, die den Vertreterberuf so unbeliebt machen, manchmal ist es auch das Auftreten des Vertreters, das nicht so gut ankommt. Versicherungsvertreter werden nicht selten als arrogant und selbstverliebt beschrieben, die ihre Kunden von oben herab behandeln oder ihnen wichtige Dinge verschweigen, um eine Versicherung besser verkaufen zu können. Auch hier ist die Schuld vielfach bei den Versicherungen zu suchen, die ihre Außendienstmitarbeiter entsprechend schulen und Verkaufsmaschinen ausbilden, die keinen Platz für das Zwischenmenschliche lassen. Gefragt sind jedoch Experten, die offen und ehrlich sind, die immer den richtigen Ton finden, aber die vor allen Dingen ihre Kunden nicht im Stich lassen, wenn der Ernstfall eintritt.

Bild: © Depositphotos.com / alexraths

Das könnte sie auch interessieren:

    Deutsche sind mit Kfz-Versicherung zufrieden
    Im Rahmen des Kfz-Kundenmonitors hat das Onlineportal Check24 insgesamt 500.000 Kunden nach ihrer Zufriedenheit mit ihrer Kfz-Versicherung befragt. Dabei handelte es sich um Kunden, die in den Jahren 2008 und 2009 über das Portal ihre Kfz-Versicherung gewechselt haben. Es zeigte sich, dass die große Mehrheit der Befragten mit ihrer neuen Versicherung zufrieden sind. Sie vergaben

    Viele Versicherte wissen wenig über ihre Privathaftpflicht
    Viele Deutsche haben eine private Haftpflichtversicherung, aber nicht alle wissen genau, was diese Versicherung überhaupt abdeckt und was nicht. Besonders beim Umfang der Leistungen und in den Schadensbereichen gibt es offenbar große Wissenslücken, wie jetzt eine aktuelle Studie herausfand. Die Studie kam aber auch zu der Erkenntnis, dass die Versicherungen ihre Kunden auf eine wenig

    Immer mehr Versicherungskunden beschweren sich
    Ärger mit Versicherungen gibt es immer mal wieder, aber das vergangene Jahr war für die Finanzaufsicht ein sehr stressiges Jahr. Im Schnitt haben sich jeden Tag zu jeder Stunde vier Kunden gemeldet, um ihrem Ärger mit einer Versicherung Luft zu machen. Insgesamt musste die Finanzaufsicht BaFin knapp 7900 Fälle bearbeiten und sich mit Problemen beschäftigen,

    Sind Versicherungen besser als ihr Ruf?
    Was haben Bankkaufleute und Versicherungsvertreter gemeinsam? Sie gehören zu den unbeliebtesten Berufen in Deutschland. 15 Prozent möchten nichts mit Bankkaufleuten zu tun haben, 45 Prozent misstrauen hingegen den Mitarbeitern einer Versicherung. Das wirft kein allzu gutes Licht auf die Versicherungsbranche, die zu den wichtigsten Wirtschaftszweigen in Deutschland gehört. Aber warum haben Versicherungen und ihre Mitarbeiter

    Kundenservice prägt Image von Versicherungen
    Eine im Auftrag der Generali Versicherungen durchgeführte forsa-Umfrage hat ergeben, dass für das Image einer Versicherung der Kundenservice am wichtigsten ist. Von den 1.003 befragten Bundesbürgern halten 98% den Service für das Image einer Versicherung für wichtig. Ein weiteres wichtigsen Kriterium für das Image ist für 92% der Befragten die wirtschaftliche Substanz und die transparente

Ulrike