Wasserschaden am PKW

Herbst und Winter sind die typischen Jahreszeiten für Stürme. Gerade in den Städten im Norden der Republik sind daher Überschwemmungen im Hafenbereich keine Besonderheit.

Trotz Warnungen über Rundfunk und Fernsehen kommt es immer wieder vor, dass Besitzer von Fahrzeugen es nicht mehr rechtzeitig schaffen, Ihren PKW aus der Gefahrenzone zu entfernen. Wenn der Eigentümer Glück hat, wird der Wagen noch rechtzeitig von der Polizei abgeschleppt. Wenn dies nicht klappt, ist das Fahrzeug den Fluten ausgeliefert und es entsteht in der Regel ein kapitaler Wasserschaden.

Für Wasserschäden haftet die Teilkaskoversicherung. Mit der KFZ – Versicherung sollte man im Einzelfall klären, welche Zubehörteile mitversichert sind. Auf jeden Fall ist es im Schadenfall notwendig, den Schaden umgehend seiner Versicherung zu melden und das weitere Vorgehen zu besprechen. Dabei sollten Themen wie z. B. Gutachterbeautragung, Wahl der Werkstatt oder Leihwagen besprochen werden.

Für den Fall das am PKW ein Wasserschaden durch Überflutung entstanden ist sollte man in der Regel, losgelöst vom Versicherungsschutz, folgendes beachten: Den Wagen niemals versuchen zu starten und selbst zur Werkstatt zu fahren. Wenn Wasser in den Motor eingedrungen ist, kann der Schaden durch den Startversuch noch erheblich höher werden.

Das könnte sie auch interessieren:

    Fahrzeugbeschädigungen durch Sturm
    Der Sturm ist vorüber und das Ausmaß der Beschädigungen wird deutlich. Viele Fahrzeugbesitzer müssen nach einem Sturm feststellen, dass Ihr PKW beschädigt wurde. Damit nun die Abwicklung mit der Versicherung schnell und reibungslos verlaufen kann, sollte jeder Versicherungsnehmer folgende Punkte beachten:
    1. Als erstes, noch vor dem Besuch in der Werkstatt, den Schaden bei der Versicherung melden.

    Gewitterschäden und Sturmschäden
    Schäden die durch Gewitter entstehen sollten möglichst schnell der Versicherung gemeldet werden. Beschädigungen durch Blitzschlag oder durch Überspannung werden von der Hausratversicherung abgedeckt.
    Entsteht ein Schaden am PKW so kommt dafür die Teilkaskoversicherung auf. Auf jeden Fall sollte man einen Schaden sofort bei seiner Versicherung melden. Die meisten Versicherungen haben eine Telefonhotline, die man auch

    Keine Haftpflicht-Versicherung auf Hebebühne
    Nach dem Urteil des Oberlandesgerichts Düsseldorf muss die Haftpflichtversicherung eines Fahrzeugs nicht für den Schaden aufkommen, der entsteht, während sich das Fahrzeug auf der Hebebühne einer Werkstatt befindet (Az.: I-1 U 6/10).
    Im konkreten Fall wurde ein LKW an einem Freitagnachmittag in eine Werkstatt gebracht und dort, entsprechend den Weisungen, auf der Hebebühne abgestellt, damit dort

    AXA biete neue Versicherung für Gebrauchtwagen
    Die AXA Versicherung hat einen neuen Versicherungsschutz für Gebrauchtwagen im Angebot. Wer sich einen Gebrauchtwagen kauft, der noch recht jung ist, der wird diesen in der Regel Vollkasko versichern. Erleidet das Fahrzeug dann einen Totalschaden, so tritt die Vollkaskoversicherung zwar in der Regel für den Schaden ein, es entsteht dem Versicherungsnehmer aber in der Regel

    Versicherung muss sich an Zusicherungen halten
    Nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) muss sich eine Versicherung an Zusagen halten, die ihr Vertreter gegenüber dem Versicherten gemacht hat (Az.: IV ZR 293/05). Demnach muss die Versicherung die Deckung für einen Schaden übernehmen, wenn diese von ihrem Versicherungsvertreter zugesagt wurde, auch wenn der Schaden eigentlich kein Versicherungsfall ist.
    Im konkreten Fall ging es um