Sammelwerk zur Berufsunfähigkeitsversicherung

Von der Rating-Agentur Franke & Bornberg in Hannover wurde ein Sammelwerk zur Berufsunfähigkeitsversicherung herausgegeben. Dabei wurden insgesamt 299 Berufsunfähigkeitszusatzversicherungen und 86 selbstständige Berufsunfähigkeitszusatzversicherungen analysiert. In dem Werk findet man zudem die so genannten Unternehmensratings. Durch diese Ratings wird die Frage beantwortet, wie die einzelnen Versicherer intern beim Risiko der Berufsunfähigkeit aufgestellt sind. Zum Berufsunfähigkeits-Unternehmensrating gehören die Antragsformulare, Antragsprüfung Annahmerichtlinien, Leistungsfallabwicklung, qualifizierte Risikoprüfung und internes Controlling.

Diese Bewertungsverfahren wurden bereits in Jahre 2003 von Franke & Partner modifiziert und der Einhaltung des Transparenzgebotes wurde mehr Gewichtung zu Teil. Zur Vereinfachung der Beratung zum bedarfsgerechten Versicherungsschutz wurden damals die Produkt-Bereiche BUbasis, BUerweiter und ein Rating eingeführt.

Kostenloser & unverbindlicher Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich

Das könnte sie auch interessieren:

    Nachversicherungsoption bei Berufsunfähigkeit
    Nicht alle Veränderungen der Lebensumstände (z.B. erhöhtes Gehalt, Heirat, Kinder) können schon bei Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung bedacht werden. Deshalb ist es um so wichtiger, schon beim Abschluss darauf zu achten, ob der Versicherungsträger eine Nachversicherungsgarantie vorsieht, d.h. ob eine spätere Erhöhung oder Ausweitung des Versicherungssschutzes auch ohne nochmalige Risikoprüfung vorgenommen werden kann.
    Die meisten Versicherungsunternehmen verzichten

    Map-Report 2012: Die Testsieger aus dem PKV Vergleich
    Im aktuellen Map-Report 2012 haben die Debeka, der Deutsche Ring, sowie die Versicherungen R+V, Alte Oldenburger und DKV überzeugen können. Auch die Signal Krankenversicherung erzielte in dem aktuellen PKV Test höchste Bewertungsnoten.
    Alle genannten Versicherer wurden in dem Map-Report 2012 mit der Bewertungsnote „mmm“ ausgezeichnet und sicherten sich damit die beste Bewertung. Die Stiftung Warentest hat

    76% der Deutschen haben keine BU-Versicherung
    Wie das “Handelsblatt” mit Verweis auf die Versicherungswirtschaft berichtet, besitzen nur 24% aller deutschen Haushalte eine Berufsunfähigkeitsversicherung. In Deutschland existierten Ende letzten Jahres gerade einmal 16,6 Millionen BU-Policen – das sind im Vergleich zu 70 Millionen Lebensversicherungen erschreckend wenig. Schließlich gehört die Berufsunfähigkeitsversicherung zu den wichtigsten Versicherungen überhaupt, da sie im Falle einer Berufsunfähigkeit die

    Rente mit 67: Berufsunfähigkeitsversicherung ändern
    Der Bund der Versicherten in Henstedt bei Hamburg hat die deutschen Versicherungsunternehmen aufgefordert, bestehende Berufsunfähigkeitsversicherungen auf Antrag der Kunden bis zum 67. Lebensjahr zu verlängern, ohne eine neue Gesundheitsprüfung vorzunehmen. Der Grund für diese Aufforderung liegt in der durch die Gesundheitsreform festgelegten Anhebung des Renteneintrittsalters stufenweise auf 67 Jahre. Bei älteren Versicherungen würde ohne eine

    Beitragsfreie Berufsunfähigkeitsversicherung
    Wenn eine Berufsunfähigkeitsversicherung beitragsfrei gestellt ist, hat der Versicherungsnehmer in der Regel keinen Anspruch aus dem Versicherungsvertrag.
    Es gibt allerdings Ausnahmen. Dies wurde in einem Urteil des Oberlandesgerichts Karlsruhe festgelegt. Verhandelt wurde ein Fall, in dem der Versicherungsnehmer zum 01.05.2005 Beitragsfreistellung für seine Berufsunfähigkeitsversicherung erreicht hat. Zu diesem Zeitpunkt wusste er noch nicht, dass er rückwirkend