Bei Mietwagen auf den Versicherungsschutz achten

Viele buchen für die Ferien einen Mietwagen, um den Urlaubsort und die Umgebung besser erkunden zu können. Ein Mietwagen sorgt für Freiheit und macht den Urlaub unbeschwerter, allerdings nur dann, wenn man sich vor Antritt der Reise über die nötigen Versicherungen für den Wagen erkundigt hat. Das gilt vor allem, wenn es um einen Mietwagen im Ausland geht, denn dort gibt es bei den Versicherungen einige wichtige Dinge zu beachten.

Die Angebote genau vergleichen

Jeder wird wahrscheinlich einen Preisvergleich machen, bevor der Wagen für die Ferien gebucht wird. Vorsicht sollte man immer dann walten lassen, wenn es um Schnäppchenangebote geht, denn diverse Extras müssen bei diesen Sonderangeboten separat dazugekauft werden. Das gilt für Navigationssysteme ebenso wie für Klimaanlagen, Kindersitze und auch für Versicherungen. Besonders achten sollte man auf den sogenannten Selbstbehalt, denn sehr günstige Kaskoversicherungen beinhalten in den meisten Fällen einen Selbstbehalt. Wenn dieser bei 500,- Euro oder sogar mehr liegt, dann kann es passieren, dass bei einem harmlosen Auffahrunfall mit Blechschaden der Urlaub schon zu Ende ist, da die Kosten für die Reparatur die Urlaubskasse sprengen. Sinnvoller ist daher eine etwas kostspieligere Versicherung mit einer eher geringen oder gar keiner Selbstbeteiligung.

Auf die Schadenversicherung achten

Neben der Haftpflichtversicherung sollte eine Schadenversicherung abgeschlossen werden. Es lohnt sich immer, das Kleingedruckte zu lesen, ganz gleich, ob es sich um eine Teil- oder Vollkaskoversicherung handelt. Mögliche Schäden, wie zum Beispiel Glasbruch, Vandalismus oder auch ein defekter Unterboden, durch den Wasser in den Mietwagen eindringt, werden nicht in jedem Fall von der Versicherung abgedeckt. Wichtig ist es auch darauf zu achten, ob die Versicherung einen Fahrerwechsel erlaubt. Normalerweise gelten die Versicherungsangebote für den Versicherungsnehmer als Fahrer. Wer sich also auf längeren Strecken am Steuer abwechseln will, der sollte die Versicherung entsprechend erweitern.

Den Zustand des Autos überprüfen

Bevor es mit dem Mietwagen auf Besichtigungstour geht, sollte der Wagen sehr genau auf mögliche Schäden untersucht werden. Wenn es sichtbare Schäden gibt, dann sollten diese in einem Übernahmeprotokoll aufgelistet werden, denn dann kann der Versicherte später bei einem fremd verschuldeten Schaden nicht haftbar gemacht werden. Sehr wichtig ist auch ein Übergabeprotokoll bei der Rückgabe des Mietwagens. Wenn der Wagen wieder beim Verleiher abgegeben wird, dann sollte man sich unbedingt einen Durchschlag des Protokolls aushändigen lassen.

Bild: © Depositphotos.com / Stocksolutions

Das könnte sie auch interessieren:

    Was ist bei einer Mietwagen-Haftpflicht zu beachten?
    Viele, die nicht mit dem eigenen Auto in die Ferien fahren, möchten am Urlaubsort einen Wagen mieten, um flexibel zu sein und sich die Umgebung anschauen zu können. Der Mietwagen kann zur Reise direkt dazu gebucht werden und steht dann am Flughafen oder am Bahnhof bereit. Wer einen Mietwagen bucht, der sollte sich auch mit

    Urteil: Geschädigter muss Preise für Ersatz-Mietwagen vergleichen
    Nach einem Urteil des Amtsgerichts München sind Unfallgeschädigte, die für die Zeit, in der ihr beschädigtes Auto repariert wird, einen Mietwagen in Anspruch nehmen können, dazu verpflichtet, ein günstiges Angebot zu suchen und anzunehmen (Az.: 343 C 8764/13).
    Im konkreten Fall hatte eine Frau einen Unfall mit ihrem Nissan Qashqai Visia, bei dem ein Schaden von

    Achtung bei Mietwagen im Urlaub
    Mietwagen, die im Urlaub für Ausflüge gebucht werden, sind häufig unterversichert. Hier hilft die so genannte Mallorca-Versicherung. Wer sich im Urlaub einen Mietwagen nimmt um das Urlaubsziel besser erkunden zu können, sollte sich auf jeden Fall im Vorwege über die Versicherungsbedingungen informieren.
    Während in Deutschland ein Mindestschutz für Personenschäden in Höhe von 2,5 Millionen Euro

    Versicherung für Mietwagen prüfen!
    Der Automobilclub von Deutschland (AvD) rät Reisenden, die im Ausland einen Mietwagen buchen, dringend eine genaue Prüfung der Versicherungsbedingungen. Schnell können sich so vermeintliche Billigangebote als teuer herausstellen, wenn nach einem Unfall herauskommt, dass das Fahrzeug nicht ausreichend versichert ist.
    So ist bei einigen Versicherungen der Vollkaskoschutz eingeschränkt und gilt z.B. nicht auf unbefestigten Straßen. Wenn

    Handyversicherungen – mehr Schein als Sein
    Über den Sinn oder Unsinn von Handyversicherungen kann man streiten. Für die einen bietet diese Versicherung einen guten Schutz für das teure Smartphone, für die anderen ist die Versicherung lediglich eine teure Abzocke. Wer sein Smartphone oder Handy aber versichern möchte, der sollte das Kleingedruckte in den Verträgen sehr genau studieren, denn nicht alle Probleme,

Ulrike