Wechsel der Kfz-Versicherung nach dem 30. November

Wer seine Kfz-Versicherung wechseln möchte, muss seine alte Versicherung in der Regel bis zum 30. November gekündigt haben, da bei den meisten Versicherungen nur zum Ende des Kalenderjahres ein Wechsel möglich ist. Um sicher zu gehen, dass die schriftliche Kündigung das Versicherungsunternehmen rechtzeitig erreicht, sollte die Kündigung frühzeitig und vor allem per Einschreiben mit Rückschein versendet werden. Ein Wechsel der Kfz-Versicherung nach dem 30. November ist in einigen Ausnahmefällen möglich. Zum einen dann, wenn sich der Vertrag nicht zum 1. Januar, sondern zu einem anderen Monat verlängert, dann muss das Kündigungsschreiben ebenfalls spätestens einen Monat vorher bei der Versicherung eingetroffen sein. Zum anderen ist ein Wechsel und somit ein außerordentliches Kündigungsrecht möglich, wenn sich die Versicherungsprämien erhöht haben. Wie der ADAC in München betont, gilt dies auch dann, wenn eine höhere Prämie aufgrund Änderungen in der Typ- oder Regionalklasse entsteht.

Das könnte sie auch interessieren:

    Sonderkündigung in der Kfz-Versicherung
    Wer die Wechselfrist in der Kfz-Versicherung verpasst hat, kann unter bestimmten Voraussetzungen über eine Sonderkündigung seine Kfz Versicherung kündigen und zu einem anderen Versicherer wechseln. In der Regel kann die Autoversicherung zum Ende des Jahres gekündigt werden. Die Kündigung muss dabei einen Monat vorher, also bis zum 30. November, eingegangen sein.
    Ein berechtigter Kündigungsgrund für

    Kfz-Versicherung: Kündigungsfrist gilt nicht immer
    Jedes Jahr im November ist der Wettbewerb der Kfz-Versicherungen um neue Kunden besonders intensiv. Der Grund: Die Laufzeit von Kfz-Versicherungsverträgen beginnt fast immer am 1. Januar, die Kündigungsfrist beträgt zumeist einen Monat.
    Wer also im neuen Jahr sein Auto bei einer anderen Gesellschaft versichern möchte, muss bis spätestens 30. November kündigen.
    Es gibt jedoch auch Ausnahmefälle, in

    Kfz Versicherung Wechsel nach dem Stichtag möglich
    Am 30. November läuft um Mitternacht die ordentliche Kündigungsfrist in der Kfz Versicherung ab. Versicherte, die diesen Termin verpassen, sind automatisch für ein weiteres Jahr an die Versicherungsgesellschaft gebunden. Doch auch nach dem Stichtag ist ein Wechsel der Kfz Versicherung möglich.
    Verbraucher können in diesem Fall von dem Sonderkündigungsrecht Gebrauch nehmen. Dies ist allerdings nur möglich,

    Kfz Versicherung kündigen: Frist zur Kündigung der Autoversicherung
    Zum Jahresende haben Autohalter die Möglichkeit die eigene Kfz Versicherung zu kündigen. Die grundsätzliche Frist für die Kündigung der Autoversicherung ist der 30. November. Das eigene Kündigungsschreiben muss spätestens an diesem Tag dem bisherigen Versicherer vorliegen.
    Liegt das Kündigungsschreiben spätestens am 30. November dem Versicherer vor, wird die Kündigung fristgerecht zum Jahresende gültig. Bevor man die

    Autoversicherung: Nur noch wenige Tage zum Wechsel der Kfz-Versicherung
    Deutschlands Autofahrern bleiben nur noch wenige Tage für den Wechsel der Kfz-Versicherung. Bis zum 30. November 2011 ist die fristgerechte Kündigung der bisherigen Autoversicherung noch möglich.
    Autofahrer in Deutschland sollten darauf achten, dass die Kündigung bis spätestens 30. November dem aktuellen Versicherer vorliegt. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollten Wechselwillige das Kündigungsschreiben spätestens am 25.