Reform der Erbschaftssteuer beschlossen

Um Steuern zu sparen, wurden in der Vergangenheit häufig Schenkungen von Immobilien vorgenommen, da nur auf ca. 60% des Immobilienwertes Erbschafts- oder Schenkungssteuern fällig wurden. Nach dem Beschluss der Bundesregierung soll sich dies zukünftig ändern, da eine Erbschaft oder Schenkung von Geldvermögen zu 100% besteuert wird und es sich hierbei um eine Ungleichbehandlung von verschiedenen Arten von Vermögen handelt. Auch die Möglichkeit durch die Belastung einer Immobilie oder eines Grundstücks und der Vererbung des daraus resultierenden Vermögens, keine Erbschaftssteuer zahlen zu müssen, soll ab Januar 2007 nicht mehr möglich sein. Für Schenkungen gilt die Schenkungssteuer erst ab einer Summe von 205.000 Euro pro Kind, auch bei anderen nahen Verwandten sind die Freibeträge relativ hoch. Welche Steuern wann fällig werden und ob sich schnelles Handeln auszahlen kann, muss im Einzelfall entschieden werden. Experten warnen jedoch vor voreiligen Schenkungen, die noch in die Lebenszeit der Schenkenden fallen, da sich im Streitfall hieraus weitere gravierende Probleme ergeben können.

Das könnte sie auch interessieren:

    Steuern auf den Lotto-Jackpot?
    Wer den aktuellen oder einen zukünftigen Lotto-Jackpot mit den richtigen sechs Lottozahlen plus Superzahl knackt, stellt sich früher oder später die Frage, welche Abgaben er für den Gewinn leisten muss. Da es sich bei einem Lottogewinn nicht um ein Einkommen handelt, fällt hierfür auch keine Einkommenssteuer an und auch eine Vermögensteuer wird seit 1997 nicht

    Millionen Rentnern drohen Steuer-Nachzahlungen
    Nach Schätzung der Deutschen Steuergewerkschaft müssen sich etwa 2 Millionen Rentner auf Steuernachzahlungen einstellen, teilt der stellvertretende Gewerkschaftsvorsitzende Manfred Lehmann in einem Zeitungsinterview mit. Grund: 2009 übermitteln die Rentenversicherer ihre Daten zum ersten Mal den Finanzämtern. Bei der Mehrheit würde es aber nur um kleinere Beträge gehen, so Lehmann.
    Bislang zahlen nur wenige Rentner Steuern auf

    Weltweit sinkende Steuersätze für Top-Verdiener
    Laut einer Studie der Beratungsgesellschaft KPMG, in der die Steuersätze in 86 Ländern weltweit analysiert wurden, müssen Top-Verdiener auf der ganzen Welt immer weniger Steuern zahlen. Wie der “Tagesspiegel” berichtet, sank der weltweite Spitzensteuersatz von durchschnittlich 31,2% in den letzten sechs Jahren auf 28,9%. Von den 86 untersuchten Ländern haben 37 ihren Spitzensteuersatz gesenkt.
    In

    Bundesfinanzhof erklärt Besteuerung von SUV als PKW für rechtens
    Der Bundesfinanzhof hat das neue Gesetz, nachdem schwere Geländewagen und SUV als PKW und nicht als LKW besteuert werden, für verfassungsgemäß erklärt. Durch dieses Gesetz müssen für Geländewagen, die als PKW klassifiziert werden, höhere Steuern bezahlt werden.
    Im konkreten Fall hatte der Fahrer eines Toyota Landcruisers gegen die rückwirkende Änderung des Kraftfahrzeugsteuergesetzes geklagt, durch die

    Für wen ist eine Sofortrente geeignet?
    Grundsätzlich kann jeder – unabhängig vom Alter – eine Sofortrente vereinbaren. Besonders eignet sie sich für Personen, die plötzlich über einen größeren Geldbetrag verfügen wie z.B. nach einer Erbschaft, einem Lottogewinn oder nach der Auszahlung der Lebensversicherung. Auch Personen im fortgeschrittenen Alter, die weiterhin in ihre Altersvorsorge investieren möchten, sind mit einer Sofortrente gut beraten.
    Bessere