Aktueller Goldpreis – Goldkurs Einbruch wirft Fragen auf

Im letzten Jahr brach der aktuelle Goldpreis um fast ein Drittel ein, niemals lagen Analysten so daneben wie bei den Prognosen des aktuellen Goldkurs. Der Goldpreis fiel auf 1.200 Dollar pro Unze.

Anfang des Jahres 2013 prognostizierten Analysten den Goldpreis laut einer Bloomberg-Umfrage noch auf über 1.800 Dollar. Mehrere namhafte Analysten lagen mit ihren Prognosen deutlich daneben und wurden vom Goldpreis Einbruch völlig überrascht.

Kannte der Goldpreis bisher nur einen Weg und zwar den Trend nach oben, geht es jetzt seit Monaten in genau die andere Richtung, nach unten. Es handelt sich dabei um den stärksten Einbruch des Goldkurses seit mehr als 30 Jahren. Das kann auch Deutschland nicht kalt lassen denn die Bundesbank hat mehr als zwei Drittel der Währungsreserven in Gold angelegt. Toppen kann das nur noch die USA welche einen noch höheren Anteil hält.

Es kommt noch schlimmer, nach einem dramatischen Preissturz des Goldpreises musste der Handel mit Gold im Januar sogar ausgesetzt werden. Bisher ist völlig unklar wer oder was diesen Goldkurs-Einbruch auslöste. Fest steht bisher nur das es sich um keinen technischen Fehler handelte. Der Goldpreis sank im Januar 2014 an einem Tag in weniger als einer Minute um 30 Dollar, das entspricht 2,1 Prozent.

Das könnte sie auch interessieren:

    Hochspannung – Apple nennt die neuen Zahlen
    Am kommenden Dienstag wird Apple die neusten Unternehmenszahlen für das dritte Quartal veröffentlichen und nicht nur die Börsianer warten mit Spannung auf Neuigkeiten über das neue iPhone, das im Jubiläumsjahr erscheinen soll. In den vergangenen Jahren hat sich das Geschäft des High-Tech-Riesen Apple auch dank der Blockbusterprodukte sehr gut entwickelt, aber das iPhone ist inzwischen

    Steuereinnahmen steigen
    Für die Finanzen der Bundesrepublik Deutschland war der Januar ein guter Monat und damit auch besser als erwartet. Im Vergleich zum Januar des Jahres 2006 sind die Steuereinnahmen im Januar dieses Jahres um ca. 12,8 % gestiegen. Die Einnahmen liegen dabei um ca. 7 % über der Schätzung der Regierung aus November 2006. Die

    Stiftung Warentest gibt Tipps für den Goldkauf
    Gold ist für viele Menschen der Inbegriff der sicheren Geldanlage und obwohl der Goldpreis alleine im August 2011 um fast 12% gestiegen ist, ist das Edelmetall bei Anlegern beliebter denn je. Wer auch in Gold investieren möchte, sollte jedoch einige Dinge beachten, wie die Stiftung Warentest in ihren Tipps zum Goldkauf betont.
    Einsteigern empfehlen die

    Krankenkassen haben ausgeglichene Bilanz
    Die gesetzlichen Krankenkassen trotzen allen negativen Prognosen. Wie das Bundesgesundheitsminiterium am Freitagabend in Berlin mitteilte, lagen die Ausgaben der Krankenkassen zwischen Januar und Juni lediglich 50 Millionen Euro über den Einnahmen von rund 72,75 Milliarden Euro. Zwischen Januar und März gab es noch ein Defizit von rund 1,2 Milliarden Euro. Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt zu den

    Trotz Gesundheitstrend – PepsiCo ist auf der Gewinnerstraße
    Auch die Börse muss sich an aktuellen Trends orientieren und die Aktionäre bekommen es zu spüren, wenn ein Unternehmen und seine Produkte nicht mehr so ganz zum Zeitgeist passen. Besonders schwer haben es im Moment die Hersteller von Erfrischungsgetränken, die viel Zucker enthalten, denn diese Getränke werden für die stetig steigende Zahl der übergewichtigen Menschen