Hohe Wechselbereitschaft in der Kfz-Versicherung

Nach einer aktuellen Umfrage des Marktforschungsinstituts YouGov ist die Wechselbereitschaft der Verbraucher bei der Kfz-Versicherung in diesem Jahr hoch: Der Umfrage zufolge wollen 2,2 Millionen Deutsche ihre Kfz-Versicherung bis zum 30.November, dem traditionellen Stichtag für die Kündigung der Kfz-Versicherung, wechseln. Das sind ca. 200.000 Personen mehr als im Vorjahr und entspricht einem Anstieg von 10% gegenüber dem Vorjahr.

73% der Wechselbereiten geben an, dass sie die Kfz-Versicherung wechseln möchten, um Geld zu sparen. Für 32% ist der Wechsel der Versicherung bereits zur Gewohnheit geworden, weil sie immer vor der Wechselfrist ihre aktuelle Versicherung überprüfen und mit anderen Angeboten vergleichen. 16% wollen wechseln, weil ihr Tarif teurer geworden ist und sie nun einen günstigeren Tarif suchen möchten.

Im Dezember werden die 2.072 Teilnehmer der Studie nochmal befragt, um herauszufinden, ob sie ihren Wechselwillen auch tatsächlich in die Tat umgesetzt haben. Falls nicht, werden sie danach gefragt, warum sie doch nicht gewechselt haben. Dr. Oliver Gaedeke, Vorstand und Leiter der Finanzmarktforschung bei YouGov, erwartet “eine leichte Steigerung des tatsächlichen Wechsleverhaltens” – vorausgesetzt, “dass die Kunden auch bessere Angebote finden”.

Mit Hilfe der Befragung will das Institut herausfinden, welche Prozesse vor dem Versicherungsabschluss durchlaufen werden und welche Kanäle dabei in welchen Phasen und in welcher Reihenfolge genutzt werden. Für die Versicherungsunternehmen ergeben sich daraus wichtige Hinweise dafür, wie sie ihren Tarif den potenziellen Kunden zum richtigen Zeitpunkt und Ort anbieten.

Das könnte sie auch interessieren:

    Wechselzuschlag in PKV nicht zulässig
    Die Stiftung Warentest weist auf ein Urteil des Bundesverwaltungsgerichts hin, nach dem Privat Krankenversicherte keinen Wechselzuschlag zahlen müssen, wenn sie bei dem gleichen Versicherungsunternehmen in einen günstigeren Tarif wechseln (Az.: 8 C 42.09). Durch einen solchen Wechselzuschlag würden oft die Beitragsvorteile, die sich durch den Wechsel ergeben, zunichte gemacht werden.
    Der Stiftung Warentest zufolge bieten die

    Kfz Versicherung: Bereitschaft zum Wechsel ist hoch
    Weiterhin ist die Wechselbereitschaft bei deutschen Autofahrern mit Blick auf die Kfz Versicherung auf einem hohen Niveau. Jeder dritte Autofahrer möchte laut einer aktuellen Umfrage, die durch die VHV Versicherungen in Kooperation mit dem IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforderung durchgeführt wurde, den eigenen Anbieter wechseln.
    Dabei bezieht sich die Wechselbereitschaft der deutschen Autofahrer sowohl auf

    Geringere Wechselbereitschaft bei der Kfz-Versicherung
    Wie das Onlineportal LexisNexis mit dem Hinweis auf eine Untersuchung des Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov Psychonomics AG berichtet, ist die Wechselbereitschaft der Kfz-Versicherungskunden in diesem Jahr deutlich geringer als im letzten Jahr. Demnach wollten rund 2,2 Millionen Bürger ihre Kfz-Versicherung bis zum 30. November kündigen und sich einen neuen Anbieter suchen. Im letzten Jahr waren

    Hohe Wechselbereitschaft in der Kfz-Versicherung
    Wie aus einer aktuellen Studie des Martforschungs- und Beratungsinstituts YouGovPsychonomics hervorgeht, ist die Wechselbereitschaft der Verbraucher in der Kfz-Versicherung nach wie vor hoch. Demnach können sich aktuell rund 9,9 Millionen Versicherte vorstellen, im nächsten Jahr ihren Anbieter zu wechseln. Das entspricht einem Anteil von 18% aller Deutschen und ist somit deutlich mehr als im Vorjahr,

    Viele Bürger finden BU-Versicherung zu teuer
    Obwohl etwa jeder vierte Berufstätige im Laufe seines Lebens einmal von Berufsunfähigkeit betroffen ist und die Berufsunfähigkeits (BU)-Versicherung zu den wichtigsten Versicherungen überhaupt zählt, sichern sich längst nicht alle Erwerbstätigen gegen dieses Risiko ab. Das Marktforschungsinstitut YouGov Deutschland wollte mit einer Umfrage herausfinden, wie viele Menschen eine BU-Versicherung besitzen und welche Gründe es dafür gibt,