Glasversicherung ergänzt die Hausratversicherung

Für ‚"normal" ausgestattet Wohnungen reicht eine Standard-Hausratversicherung. Schäden an der Einrichtung z.B. durch Feuer, Wasser, Sturm oder Einbrüche sind damit abgedeckt.

Verfügt eine Wohnung jedoch über extrem große Fensterflächen, einen hochwertigen Wintergarten oder stehen im Wohnzimmer teure Möbel mit zahlreichen Glasflächen, dann gehen mögliche Schäden unter Umständen über die Versicherungssumme hinaus.

Damit der Versicherte in diesem Fall den Verlust nicht aus eigener Tasche bezahlen muss, ist der Abschluss einer Glasversicherung ratsam. Diese kann als Zusatztarif zur ohnehin bestehenden Hausratversicherung vereinbart werden.

Das könnte sie auch interessieren:

    Hausrat: Vorsicht vor Unterversicherung!
    Wer seinen Hausrat gegen die wichtigsten Risiken wie Feuer, Wasserschäden, Einbruch-Diebstahl usw. schützen möchte, schließt eine Hausratversicherung ab.
    Für das Ausfüllen des Versicherungsantrages sollte man sich auf jeden Fall genügend Zeit nehmen und besondere Wertgegenstände akribisch auflisten. Das kann zu einer Anhebung der Versicherungssumme führen.
    Macht der Versicherte hingegen nur unzureichende Angaben, droht eine Unterversicherung. Denn

    Stiftung Warentest nimmt Hausratversicherungen unter die Lupe
    Die Stiftung Warentest hat 82 Tarife für Hausratversicherungen von 52 Anbietern getestet und kommt zu dem Ergebnis, dass Mieter und Eigentümer viel Geld sparen können, wenn sie die richtige Hausratversicherung abschließen. Bei einer normal eingerichteten 85-Quadratmeter-Wohnung können pro Jahr bis zu 200 Euro gespart werden, deshalb sollten alle Besitzer einer Hausratversicherung deren Preis-Leistungs-Verhältnis genau prüfen,

    Musiker sollten Instrumente versichern
    Was man in der Wohnung aufbewahrt, ist normalerweise durch die Hausratversicherung gegen Diebstahl, Feuer- oder Wasserschäden geschützt. Befinden sich jedoch besondere Wertgegenstände zu Hause und weiß die Versicherung davon nichts, reicht im Ernstfall unter Umständen die Versicherungssumme nicht aus. So empfiehlt sich beispielsweise bei großen Glasflächen eine zusätzliche Glasbruchversicherung, für Kunstsammler eine Kunstversicherung.
    Auch Musiker müssen

    Unfallkosten ohne Regulierung u.U. absetzbar
    Das Online-Vergleichsportal Check24 weist darauf hin, dass Unfallkosten, die nicht von der Kfz-Versicherung reguliert werden, unter Umständen steuerlich geltend gemacht werden können.
    Der Abschluss einer Kfz-Haftpflichtversicherung ist hierzulande gesetzlich vorgeschrieben. Dennoch hat jeder Fahrzeughalter die Wahl, ob er einen verursachten Schaden der Versicherung meldet oder ob er den entstandenen Schaden aus eigener Tasche bezahlt. In einigen

    Bei Bauarbeiten an die Hausratversicherung denken
    Wer in nächste Zeit Bauarbeiten am Haus plant, der sollte nicht vergessen, seine Haftpflichtversicherung darüber zu informieren. Insbesondere, wenn bei Arbeiten an den Fenstern oder an der Fassade eine Leiter oder ein Gerüst über längere Zeit stehen bleibt sollte man dies auf jeden Fall seiner Hausratversicherung melden.
    Der Grund dafür ist genauso einfach wie nachvollziehbar.