Langzeitreisen: Auslandsreise-Krankenversicherung im Test

Die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) zahlt für medizinische Leistungen im außer-europäischen Ausland überhaupt nicht, die Versicherten müssen die Kosten hierfür aus eigener Tasche bezahlen und wer einen Krankenrücktransport in Anspruch nehmen muss, der muss dies ebenfalls selbst bezahlen – unabhängig davon, ob er sich im europäischen oder außereuropäischen Ausland befindet. Eine Auslandsreise-Krankenversicherung ist deshalb in jedem Fall sehr wichtig, insbesondere wenn die Reisedauer länger ist als ein normaler Familienurlaub. Für Privat Versicherte kann der zusätzliche Reiseschutz wichtig sein, wenn ihr Tarif kein Krankenrücktransport einschließt.

Wer länger als 9 Wochen im Ausland verreist, braucht eine spezielle Auslandsreise-Krankenversicherung, da die üblichen Policen nur Versicherungsschutz für kürzere Reisen bieten. Die Stiftung Warentest hat 40 Angebote für Langzeitreisende unter die Lupe genommen und untersucht, welche Leistungen verschiedene Versicherungen für 90 Tage und 1 Jahr zu welchem Preis anbieten. Die Experten weisen jedoch darauf hin, dass es auch möglich ist, einen Versicherungszeitraum von 5 oder 7 Monaten zu wählen.

Den besten Versicherungsschutz für lange Reisen bieten der Stiftung Warentest zufolge HanseMerkur und LVM, beide wurden mit der Gesamtnote “sehr gut” bewertet. Als “günstig und sehr gut” bewerteten die Experten insbesondere den Tarif ARJ+ART der LVM.

Überraschend schlecht hat dagegen die Würzburger mit ihrem Tarif Travelsecure AR-365 abgeschnitten – überraschend deshalb, weil sie mit ihrer Kurzreise-Versicherung im Test kürzlich noch ein “Sehr gut” erzielte, hier aber nur die Note “befriedigend” erhielt. Die Abwertung erfolgte vor allem durch die Leistungsbeschränkung auf 90 Tage. Auch die Central hat ihre Leistungen zeitlich befristet, wofür es Punktabzug gab. Bis auf diese beiden Anbieter übernehmen die anderen Versicherungen im Test die Kosten für medizinische Behandlungen solange, bis die Transportfähigkeit des Versicherten wieder hergestellt ist.

Ebenfalls Abzüge gab es für die Begrenzung des Alters. Einige Versicherer bestehen auf einer Höchstaltersgrenze für den Versicherungsabschluss. Diese liegt beim Deutschen Ring bei 69, bei Central und Envivas bei 74 und bei der Würzburger bei 76 Jahren. Auch wenn es bei anderen Anbietern keine Altersbgrenzung gibt, so spielt das Alter durchaus bei der Höhe der Beiträge eine Rolle. So kostet ein dreimonatiger weltweiter Versicherungsschutz für Kunden bis 59 Jahre bei der LVM 83 Euro, für Kunden im Alter von 60-74 Jahre hedoch schon 238 Euro. Der günstigste gute und 90 Tage lang weltweit gültige Tarif für Kunden unter 65 Jahren ist laut der Stiftung Warentest das Angebot der Pax-Familienfürsorge, der 71 Euro kostet.

Der Preis für die Langzeit-Auslandsreise-Krankenversicherung hängt bei manchen Versicherern aber auch von den Reisezielen ab. So sind die Tarife bei einigen Anbietern günstiger, wenn die Reiseländer USA und Kanada ausgeschlossen sind, weil hier die medizinischen Leistungen oft teurer sind als in anderen Ländern. Dies gilt unter anderem für den Testsieger HanseMerkur: Für Kunden bis 64 Jahre kostet der Versicherungsschutz für 90 Tage 279 Euro weltweit. Ohne die USA und Kanada zahlen Kunden hier nur 104 Euro. Auch bei dem ebenfalls “guten” Tarif KD der ERV sind die Preisunterschiede deutlich: Weltweit kostet er 621 Euro, ohne die USA und Kanada nur 306 Euro.

Das könnte sie auch interessieren:

    Zahnersatz-Sofort-Tarif der Ergo Direkt im Schnelltest
    Die Stiftung Warentest hat den seit 30. März 2011 erhältlichen Zahnersatz-Soforttarif der Ergo Direkt einem Schnelltest unterzogen. Sie kommt zu dem Fazit, dass er durchaus nützlich für Menschen ist, die plötzlich einen teuren Zahnersatz bezahlen müssen. Allen anderen empfiehlt die Stiftung Warentest jedoch lieber den frühzeitigen Abschluss einer normalen Zahnzusatzversicherung, die deutlich günstiger ist.
    Bei dem

    Fahrradversicherung von ERV im Schnelltest
    Die Stiftung Warentest hat sich die neue Fahrradversicherung der ERV in einem Schnelltest genauer angesehen. Die Police sichert Fahrräder gegen Diebstahl, Beschädigungen und Totalschaden zuhause und auf Reisen (In- und Ausland). Die Beitragshöhe hängt von dem Wert des Fahrrades ab: Für ein 500 Euro teures Fahrrad werden im Tarif L der ERV 49 Euro Jahresbeitrag

    Parkplatz-Stornoschutz Versicherung im Test
    Parkhausbetreiber APCOA bietet zusammen mit dem Versicherungsunternehmen HanseMerkur eine eine Art Parkplatz-Reiserücktrittsversicherung an, die dann greift, wenn ein Parkplatz am Flughafen gebucht wurde, die Reise dann aber nicht angetreten wird. Die Stiftung Warentest hat die Park-Stornoschutz-Versicherung einmal genauer unter die Lupe genommen und kommt zu dem Ergebnis, dass hier für relativ viel Geld nur ein

    Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherungen auf Online-Reiseportalen im Test
    Angesichts der zunehmend steigenden Zahlen von Online-Reisebuchungen und der damit oftmals angebotenen Reiserücktrits- und Reiseabbruchversicherungen hat die Stiftung Warentest sich diese Versicherungsangebote einmal genauer angesehen. Das Ergebnis: Die Mehrheit der Angebote ist gut, aber es fällt immer ein Selbstbehalt an, der die Stornokosten, die der Kunde selbst tragen muss, im Leistungsfall auf bis zu 20%

    Haftpflicht-Police regelmäßig überprüfen!
    Die Private Haftpflichtversicherung gehört zu den wichtigsten Versicherungen überhaupt, denn im schlimmsten Fall kann sie vor dem finanziellen Ruin schützen. Allerdings sollten Besitzer einer solchen Police regelmäßig ihre Verträge überprüfen und ggf. die Versicherung wechseln – das rät die Stiftung Warentest immer wieder.
    Das Problem bei alten Verträgen ist, dass die hier vereinbarten Versicherungssummen häufig zu