Beratung für BU- und Unfallversicherung verbesserungswürdig

Im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv hat das Deutsche Institut für Servicequalität (DISQ) die Beratungskompetenz und die BU- und Unfallversicherungen von 26 Versicherungsunternehmen analysiert. Dabei sollte ermittelt werden, bei wem die Kunden ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis finden und zugleich Top-Service erwarten dürfen.

Die Analyse ergab, dass die Beratung insgesamt stark verbesserungswürdig ist. So erzielten die Versicherer mit Vermittlernetz in Sachen Service nur ein befriedigendes Ergebnis. Die größte Schwäche bei den Beratungen vor Ort war, dass der Kundenbedarf insgesamt nicht umfassend genug analysiert wurde und die finanzielle Situation des Kunden häufig außer Acht gelassen wurde. Außerdem fand nur in gut jeder zehnten Beratung eine aktive und transparente Kostendarstellung statt, berichtet n-tv. DISQ-Chef Markus Hamer empfiehlt Verbrauchern deshalb, immer wachsam zu sein und selbst konkret nach Kosten zu fragen.

Bei der Analyse der Antworten auf E-Mail-Anfragen bei den Filialversicherungen fiel das Ergebnis noch schlechter aus und wurde insgesamt nur als ausreichend bewertet. So dauerten Antworten bei den Filialversicherungen im Durchschnitt länger als bei den Direktversicherungen und auch bei telefonischen Anfragen wurden nicht alle Fragen vollständig beantwortet.

Vor allem bei den Unfallversicherungen zeigte die Produktanalyse, dass es große Preisunterschiede gibt: Der günstigste Anbieter verlangte für ähnliche Leistungen gerade einmal ein Drittel des Preises des teuersten Anbieters.

Im Bereich BU-Versicherung erhielt die AXA von allen analysierten Versicherern mit Vermittlernetz und die Hannoversche von allen Direktanbietern die beste Bewertung für Service und Leistung. Bei der Unfallversicherung konnten die Zurich und Cosmos Direkt am meisten überzeugen. Das beste Preis-Leistungsverhältnis bei der BU-Versicherung bot die Nürnberger, bei der Unfallversicherung die Europa. Servicesieger der Filialversicherungen wurde die AXA, wobei die Ergo die besten persönlichen Beratungen abhielt.

Das könnte sie auch interessieren:

    Test zeigt deutliche Unterschiede bei Rürup-Rente
    Wie eine aktuelle Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität, die im Auftrag des Nachrichtensender n-tv durchgeführt wurde, zeigt, gibt es bei der Rürup-Rente deutliche Unterschiede von bis zu 20%. Außerdem ist die Beratung nicht bei allen Rürup-Renten gut.
    Analysiert wurden 75 Testberatungen in 15 Filialen von Versicherungen und 150 telefonische Beratungsgespräche, außerdem 150 E-Mail-Anfragen und die

    Bester Anbieter Pflegeversicherung 2012: Ergo Direkt
    Wegen der häufig großen Lücken zwischen den Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung und den tatsächlichen Kosten im Pflegefall entscheiden sich immer mehr Menschen für eine zusätzliche private Pflegeversicherung. Doch wie bei anderen Versicherungen, ist es auch hier nicht ganz einfach, unter den zahlreichen Angeboten eine gute Wahl zu treffen.
    Das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) hat im

    DISQ: Servicestudie Pflegeversicherung 2011
    Angesichts der steigenden Pflegekosten, die von der gesetzlichen Pflegeversicherung nicht mehr aufgefangen werden können, wird der Abschluss einer privaten Pflegeversicherung immer wichtiger, um diese Versorgungslücke zu schließen. Im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) die 20 größten Krankenversicherer auf Service und Versicherungsleistung bei ihrer Pflegeversicherung untersucht. Ergebnis: Nur die wenigsten

    DISQ: Unfallversicherungen für Kinder im Test
    Jahr für Jahr verunglücken in Deutschland 570.000 Kinder und Jugendliche. Da die gesetzliche Unfallversicherung nur in seltenen Fällen zuständig ist, empfiehlt sich der Abschluss einer privaten Unfallversicherung für Kinder. Doch offenbar ist es nicht so einfach, einen guten Anbieter zu finden. Das Deutsche Institut für Service-Qualität hat im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv private Unfallversicherungen für

    Gravierende Mängel bei der Beratung zur Geldanlage
    Um die Bankkunden vor einer falschen Anlageberatung zu schützen, müssen die Banken seit drei Jahren ihren Kunden Beratungsprotokolle aushändigen und zu den besprochenen Produkten Informationsblätter ausgeben. Im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv untersuchte das Deutsche Institut für Servicequalität (DISQ) nun schon zum vierten Mal, ob diese Vorgaben inzwischen gut umgesetzt werden. Dazu wurde die Qualität der