Sinkt Garantiezins für Lebensversicherungen?

Das Geld, das Versicherte in Lebensversicherungen einzahlen, wird derzeit mit mindestens 2,75 Prozent pro Jahr verzinst. Die Realverzinsung kann höher liegen, wenn Überschussbeteiligungen hinzukommen. Niedriger jedoch dürfen die Zinsen nicht ausfallen, weil der Mindestsatz verbindlich festgeschrieben ist.

Derzeit wird allerdings über eine erneute Absenkung des Garantiezinses für Lebensversicherungen diskutiert. Im Gespräch ist eine Reduzierung auf 2,25 oder sogar 2 Prozent für Neuverträge. Die neuen Regelungen könnten für Neuverträge ab 2007 gelten.

Wegen der langen Laufzeiten bei Lebensversicherungen haben selbst kleine Änderungen bei der Verzinsung gravierende Auswirkungen auf das Guthaben, das am Ende ausgezahlt wird.

Wer ohnehin plant, mit einer Lebensversicherung für später vorzusorgen und/oder seine Angehörigen finanziell abzusichern, der sollte mit dem Vertragsabschluss also nicht mehr allzu lange warten. Bereits bestehende Lebensversicherungen werden nämlich von einer möglichen Senkung des Garantiezinses nicht betroffen sein.

Das könnte sie auch interessieren:

    2012 sinkt der Garantiezins bei Lebensversicherungen auf 1,75%
    Das Bundesministerium für Finanzen hat in dieser Woche angekündigt, den Garantiezins für Lebensversicherungen ab 2012 von derzeit 2,25% auf 1,75% zu senken. Dieser Garantiezinssatz, der auch als “Höchstrechnungszins” bezeichnet wird, ist jener Zinssatz, den Versicherungskunden von ihrer Versicherung maximal auf den Sparanteil ihres Beitrags zugesagt bekommen.
    Von der Absenkung des Garantiezinses sind keine laufenden Verträge,

    Lebensversicherungen: Auf den Sparanteil kommt es an
    Wer eine Lebensversicherung abschließen möchte und die Angebote verschiedener Gesellschaften prüft, der muss genau hinschauen. Bieten zwei Versicherungen die gleiche Verzinsung an, können sich unterm Stich dennoch gravierende Unterschiede ergeben.
    Verzinst wird nämlich nur der so genannte Sparanteil – und der liegt deutlich niedriger als die eingezahlten Beiträge. So werden von den Zahlungen des Versicherten Kosten

    Regierung will Garantiezins für Lebensversicherungen senken
    Medienberichten zufolge, die sich auf einen Verordnungsentwurf des Bundesfinanzministeriums berufen, will das Ministerium offenbar zum ersten Mal seit 2007 den Garantiezins für Lebensversicherungen senken.
    Aktuell liegt der Garantiezins für Lebensversicherungen bei 2,25%, die Überlegung ist, ihn Mitte nächsten Jahren auf 1,75% zu senken. Eine offizielle Bestätigung dieser Pläne aus dem Finanzministerium gibt es bislang nicht. Laut

    Lebensversicherung auch nach Gesetzesänderung attraktiv
    Lebensversicherungen standen lang Zeit ganz oben auf der ‚"Hitliste" der Deutschen, wenn es um das Thema Altersvorsorge ging. Insbesondere die Möglichkeit, die Beiträge bis zu einer bestimmten Höhe von der Steuer abzusetzen und nach einer Mindestlaufzeit von zwölf Jahren die Versicherungssumme steuerfrei zu kassieren, machte Lebensversicherungen attraktiv.
    Mit der Einführung des Alterseinkünftegesetzes wurden diese Privilegien Anfang

    Neues Rendite-Tief bei Lebensversicherungen
    Die Rendite von Lebensversicherungen sinkt seit Jahren immer weiter, nun hat sie ein neues Tief erreicht. Wie die aktuellen Analysen des Branchendienstes map-Report ergeben haben, müssen Kunden, die jetzt eine Lebensversicherung abschließen, damit rechnen, dass sie am Ende der Laufzeit mehr als 10% weniger ausgezahlt bekommen als Kunden, deren Lebensversicherung in diesem Jahr ausläuft.
    Ein