Geldkartenbetrug an Tankstellen

Nach den hohen Benzinpreisen droht Autofahrern an Tankstellen in der Bundesrepublik nun auch der Geldkartenbetrug. Wie das Kreditkartenportal Kreditkartenvergleich.net berichtet, wurden Kartenterminals an Tankstellen manipuliert. So konnten Betrüger an die wertvollen Daten der Geldkarten kommen.

Doch der Geldkartenbetrug an deutschen Tankstellen scheint keine Ausnahme zu sein. Berichten zufolge werden Tankstellenmitarbeitern täglich hohe Geldbeträge angeboten. Für diese sollen sie die Kartenlesegeräte in den Tankstellen manipulieren. Im Anschluss werden von den Betrügern Dubletten der Daten erstellt, die schließlich für hohe Summen weiterverkauft werden.

Durch die Minikameras wird der Kunde bei der Eingabe der Geheimzahl gefilmt. Die sogenannten Tankpartys werden als Abschluss des Geldkartenbetrugs gefeiert. Vor kurzer Zeit gelang es der Polizei in Köln, einige Geldkartenbetrüger festzusetzen. Doch sie scheinen nur ein Tropfen auf dem heißen Stein zu sein, denn bundesweit geht der Handel mit den gestohlenen Daten weiter.

Der Geldkartenbetrug nimmt in Deutschland immer größere Ausmaße an und wird durch das Internet in weiten Teilen erleichtert. So finden sich im Web komplette Anleitungen zum Kreditkartenbetrug. Auch weiterhin besteht auf Bundesebene ein hohes Maß an Aufklärungs- und Informationsbedarf unter den Verbrauchern. Trotz der erheblichen Gefahr sind die Sicherheitsmerkmale der Kreditkartenbetreiber weiter verschieden.

Das könnte sie auch interessieren:

    Versicherungsbetrug hat Hochkonjunktur
    Der Schaden, der jährlich durch Versicherungsbetrug entsteht wird von Experten auf rund vier Milliarden Euro geschätzt. Die Betrüger machen Ihre ‚"Geschäfte" mit leeren Kartons, Blanko-KFZ-Briefen, Airbags oder Gefälligkeitsrechnungen. Auch das Internet wird für Versicherungsbetrüger immer mehr zur lukrativen Plattform.
    Es wird davon ausgegangen, dass es sich bei etwa jedem 10 Versicherungsfall um einen Betrugsfall handelt. Die

    80% Steuern auf Jahresgehälter über 2 Millionen Euro?
    Angesichts des jüngsten Steuerhinterziehungsskandals bekommt die Debatte um die Höhe von Managergehältern eine neue Qualität und jetzt warnen Politiker deutlicher als bisher vor einem Schaden an der sozialen Marktwirtschaft und dem Unfrieden in der Gesellschaft.¬†
    Auch wenn sich die Politiker einig darüber sind, dass es so nicht weitergehen kann, vertreten sie doch unterschiedliche Lösungsansätze um dem

    Rente mit 67 ist der richtige Weg
    Die Rente mit 67 wurde vom Vorsitzenden der Wirtschaftsweisen, Bert Rürup, als der richtige Weg bezeichnet, um das Umlageverfahren zu stabilisieren. Dies ist ein klare Bekenntnis seitens Rürup für die in ganz Deutschland viel diskutierten Anhebung des Renteneintrittsalters.
    Es sein notwendig, den eingeschlagenen Weg weiter zu gehen und aufzuhören, immer neue rentenpolitischen Säue durchs Dorf

    Kfz-Versicherung: Kilometerleistung korrekt angeben!
    Jeder Vertrag und damit auch jeder Kfz-Versicherungsvertrag wird auf der Basis der angegebenen fahrzeugrelevanten Daten geschlossen. Zu diesen Daten gehört auch die jährliche Kilometerlaufleistung. Genau wie alle anderen vertragsrelevanten Daten sollte auch diese Information wahrheitsgemäß sein, denn ansonsten kann es für den Versicherten teuer werden.
    Auch wenn die Versicherungsprämien mit höherer Kilometerleistung steigen, warnen Experten davor,

    Aktienteilverkäufe – der Schlüssel zum großen Geld?
    Der Handel an der Börse ist immer spannend, aber leider auch immer unruhig. Die meisten Aktienanleger schwanken ständig zwischen großem Jubel und blankem Entsetzen, denn der Handel ist rein spekulativ und nur schwer zu berechnen. Aber in Zeiten extrem niedriger Zinsen liebäugeln viele mit dem Aktienhandel, zumal der deutsche Leitindex Dax von einem Rekord zum