Riester-Sparer sollen eine Immobilie kaufen können

Nach der Abschaffung der Eigenheimzulage Ende 2005 wurden in der Großen Koalition schnell Forderungen nach einem Ersatz laut. Der Erwerb von selbstgenutzten Immobilien sollte auch weiterhin gefördert werden.

Das Instrument dazu wird wahrscheinlich die Riester-Rente sein. Die Bausparkassen haben nun einen Vorschlag präsentiert, wie Sparer beim Kauf einer Wohnung oder eines Hauses unterstützt werden könnten. Die Kunden sollen fortan die Wahl haben, ob ihre Riester-Beiträge beispielsweise in eine Renten- oder Lebensversicherung, in einen Sparplan oder eben in den Erwerb einer Immobilie fließen. Die staatlichen Zulagen, auf die jeder Riester-Sparer Anspruch hat, sollen unabhängig von dieser Wahl gezahlt werden.

Hintergrund des Vorschlages ist die weitgehend unbestrittene Erkenntnis, dass mietfreies Wohnen im Alter einen wichtigen Beitrag zum Erhalt des Lebensstandards leistet.

Das könnte sie auch interessieren:

    Riestermeister der HanseMerkur
    Die HanseMerkur startet mit dem Namen Riestermeister ein neues Produkt zu Riester Rente. Unter dem Produktnamen “RiesterMeister” vertspricht die

    HanseMerkur24 Lebensversicherung AG ab dem 24. August 2007 über das gleichnamige Internet-Portal die nach deutschen Kalkulationsvorschriften höchste garantierte Riester-Rente zum niedrigsten Beitrag.
    Der “RiesterMeister” der HanseMerkur ist eine klassische Riester-Rente, die nur online abgeschlossen werden kann. Sie

    Ergo kündigt Entschädigung für Riester-Kunden an
    Rund 14.000 Kunden der Ergo-Tochter Hamburg-Mannheimer, die 2005 einen Riester-Vertrag abgeschlossen haben, wurden zu hohe Abschluss- und Verwaltungskosten berechnet. Statt der auf der Antragsrückseite genannten 12,5% der Beiträge wurden 16,5% der Beiträge für Abschluss- und Verwaltungskosten einbehalten.
    Nach eigenen Angaben zog die Ergo so zu Unrecht von ihren Kunden einen “einstelligen Millionenbetrag” ein, dieser Vorgang

    BAFin-Zertifizierung von Rürup-Renten
    Wie die Ansahl Consulting GmbH berichtet, sollen die verschiedenen Tarife für Rürup-Renten von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zertifziert werden. Hintergrund für diese Zertifizierung ist, dass es in der Vergangenheit immer wieder zu Problemen mit den zuständigen Finanzbehörden gab, wenn die Beiträge für Rürup-Renten steuerlich geltend gemacht wurden.
    Die Anbieter der Rürup-Rente haben eine solche

    10 Jahre Riester-Rente
    Die Riester-Rente geht in ihr 10. Jahr und das ist für das Deutsche Institut für Altersvorsorge Anlass, einmal Bilanz zu der staatlich geförderten Form der privaten Altersvorsorge zu ziehen. Die hierzu durchgeführte Studie zeigte, dass es unter den Familien die meisten Riester-Sparer gibt. So haben sich 30% der Familien mit jüngeren Kindern (unter 16 Jahren)

    Mehr Rendite mit fondsgebundene Lebensversicherungen
    Mit dem Abschluss einer Lebensversicherung verpflichtet sich der Kunde, in der Regel monatlich einen festen Betrag an die Versicherung zu überweisen. Die Gesellschaft wiederum hat die Aufgabe, dieses Geld möglichst gewinnbringend anzulegen. Zu dem gesetzlich geregelten Garantiezins kommt dann im Idealfall eine Überschussbeteiligung.
    Was genau die Versicherung mit den eingezahlten Beiträgen tut, bleibt dem Kunden normalerweise