Abwrackprämie und Rabatte bei der Kfz-Versicherung

Durch die so genannte Abwrackprämie wurde den Deutschen der Kauf eines Neuwagens schmackhaft gemacht, das merken auch die Kfz-Versicherungen an der gestiegenen Nachfrage. Laut „Focus“ verzeichnete Marktführer Allianz seit Mitte Januar, dem frühestmöglichen Beginn der Antragstellung, einen Anstieg der Angebotsabfragen um 30%. Bei Gesamtpaketen aus Finanzierung und Versicherung wurde sogar eine vierfach höhere Nachfrage verzeichnet, was man mit der Abwrackprämie in Zusammenhang bringt, so ein Sprecher. Auch bei dem zweitgrößten deutschen Kfz-Versicherer, der HUK-Coburg, stieg die Nachfrage nach Versicherungsangeboten für Neu- und Jahreswagen um 130%.

Wie ein im „Focus“ zitierter ADAC-Sprecher erklärte, versuchen Kfz-Versicherungen die Abwrackprämie gezielt als Marketinginstrument einzusetzen und verspricht Rabatte bei dem Abschluss von Versicherungen. Da die Verbraucher mit einem Wechsel des Fahrzeugs immer auch die Versicherung wechseln können, sind diese Kunden für die Versicherungsunternehmen besonders interessant.

Der ADAC-Sprecher warnt jedoch davor, die angebotenen Rabatte bedenkenlos in Anspruch zu nehmen, denn manche Angebote sind an Bedingungen geknüpft. Werden diese nicht eingehalten können Vertragsstrafen bis zum doppelten Jahresbeitrag fällig werden. Deshalb ist ein Vergleich verschiedener Angebote zu empfehlen.