CROSSOVER.invest: Neue Rentenversicherung von Aspecta

Die neue investmentgebundene Rentenversicherung von Aspecta „CROSSOVER.invest“ ist eine Kombination aus Fonds und Zertifikaten, bei der der Kunde auch bei fallenden Börsen profitieren soll. Insgesamt gibt es hierbei über 60 Enizelfonds, neun gemanagte Fondsvarianten und vier Zertifikaten. Die erzielte Rendite ist bei investmentgebundenen Rentenversicherungen zur Altersvorsorge abgeltungssteuerfrei und die Zertifikate haben keine begrenzte Laufzeit. Voraussetzung: Der Vertrag muss mindestens zwölf Jahre laufen und darf erst nach dem 61. Lebensjahr enden.

Der Fondsanteil in der Police sorgt für gute Renditen wenn die Kurse steigen, die Zertifikate lassen Gewinne bei jeder Marktentwicklung zu. Dadurch, dass die vier Zertifikate alle eine einjährige Laufzeit haben und alle drei Monate durch ein anderes ersetzt werden, wird das Investment immer an die jeweilige Marktlage angepasst. Wer in „CROSSOVER.invest“ ensteigen möchte, kann dies ab 25 Euro monatlich oder mit einer Einmalzahlung ab 2500 Euro tun.

Die Managementgebühren belaufen sich hir auf 1,05-1,45% der Beiträge, was aber Experten zufolge bei der gebotenen Flexibilität und Möglichkeiten vertretbar ist. Allerdings kann der Versicherte nur schwer erkennen, warum sich seine Rendite nach oben oder unten entwickelt, die Kombination aus mehreren Produkten ist aus Kundensicht nicht transparent. Angesichts der aktuellen Situation an den Finanzmärkten sollten vor allem langfristig denkende Sparer nicht vergessen, dass bei Investments in Zertifikate theoretisch immer die Gefahr einer Pleite gegeben ist, auch wenn die Anbieter bei „CROSSOVER.invest“ durchweg sehr renommiert sind.