Stiftung Warentest testet Haftpflichtversicherungen

Die Stiftung Warentest untersuchte 250 Familientarife von privaten Haftpflichtversicherungen und haben 15 Angeboten für die Verbraucherfreundlichkeirt der Bedingungen die Note “sehr gut” gegeben. Der günstigste unter diesen Tarifen kostet pro Jahr 71 Euro, für 59 Euro ist schon eine mit “gut” bewertete Haftpflichtversicherung zu bekommen.

Die Stiftung Warentest rät beim Abschluss einer privaten Haftpflichtversicherung die Versicherungssumme als wichtigstes Auswahlkriterium im Auge zu behalten. Pauschal sollte sie für Personen- und Sachschäden nicht unter 3 Millionen Euro liegen und auch die Deckung von Mietsachschäden, Auslandsschutz und eine so genannte Vorsorgeversicherung enthalten. Mit der Vorsorgeversicherung werden Risiken abgedeckt, die erst nach dem Abschluss des Vertrages entstehen.

Die Stiftung Warentest betont in ihrer Zeitschrift “Finanztest” nochmals, dass die Haftpflichtversicherung zu den wichtigsten Versicherungen überhaupt gehört und deshalb jeder Bürger eine solche abschließen sollte. Ohne Haftpflichtversicherung kann die Kostenübernahme eines selbst verschuldeten Schadens im schlimmsten Fall den finanziellen Ruin bedeuten.

Das könnte sie auch interessieren:

    Stiftung Warentest testet Haftpflichtversicherungen für Hundehalter
    Jeder Hundebesitzer sollte für seinen vierbeinigen Freund eine Hundehalter-Haftpflichtversicherung abschließen, denn er haftet sonst in unbegrenzter Höhe für alle Schäden, die sein Hund anrichtet, selbst. Eine normale Privathaftpflichtversicherung reicht hier nicht aus, sie übernimmt nur Schäden von Kleintieren wie Vögel oder Katzen. In manchen Bundesländern wie Berlin, Hamburg und Sachsen-Anhalt ist die Hundehalter-Haftpflichtversicherung sogar Pflicht,

    Stiftung Warentest: Kinderinvaliditätsversicherung
    Die Stiftung Warentest hat in ihrer Zeitschrift Finanztest verschiedene Kinderinvaliditätsversicherungen getestet und kommt zu dem Ergebnis, dass eine gute Versicherung etwa 300-500 Euro jährlich kostet.
    Mit einer Kinderinvaliditätsversicherung sind schwere Behinderungen von Kindern durch Unfälle oder Krankheiten finanziell abgedeckt. Die besten Versicherungen zahlen dann lebenslang eine monatliche Rente von 1000 Euro oder teilweise auch zusätzlich

    Verkehrsrechtsschutzversicherung
    Gerade wer viel mit dem Auto unterwegs ist sollte auf jeden Fall ein Verkehrsrechtsschutzversicherung besitzen. In der Zeitschrift ‚"Finanztest" der Stiftung Warentest wird in der aktuellen Ausgabe darauf hingewiesen, worauf man beim Abschluss einer solchen Versicherung achten sollte.
    Die Bedingungen der einzelnen Rechtsschutzversicherungen sind dermaßen unterschiedlich, dass man sich vor Abschluss einer Versicherung mit diesen unbedingt

    Stiftung Warentest: Aktienfonds als attraktive Geldanlage
    Über 10.000 Investmentfonds sind in Deutschland zugelassen, da fällt die Auswahl schwer. Die Stiftung Warentest bringt mit der März-Ausgabe ihrer Zeitschrift Finanztest Licht in den Fonds-Dschungel und erklärt, welche Fonds wirklich empfehlenswert sind. Als “empfehlenswert” werden Aktienfonds beurteilt, die “bessere Renditechancen als alle anderen Fonds mit einem geringeren Risiko bieten oder die den für sie

    Stiftung Warentest sucht Modellkunden für Kfz-Versicherungs-Test
    Noch bis zum 26. Juli können sich interessierte Kunden als Modellkunden bei der Stiftung Warentest melden, die in der Novemberausgabe ihrer Zeitschrift Finanztest einen großen Test von Kfz-Versicherungen vorstellen will. Bei dem Test sollen die Konditionen der verschiedenen Kfz-Tarife anhand von konkreten Fällen ermittelt werden.
    Gesucht werden Autofahrer aus unterschiedlichen Altersgruppen und Lebenssituationen, z.B. ein