Höhere Steuern für ältere Autos ab 2009?

Laut einem Bericht der „Bild“-Zeitung sollen ältere PKWs mit hohem Kohlendioxid- (CO2-) Ausstoß ab dem 1. Januar 2009 höher besteuert werden. Dies betreffe vor allem Fahrzeuge mit der Abgasnorm Euro 2 oder 3 und damit rund 16 Millionen Autos. Die Informationen stammen nach eigenen Angaben aus einem vertraulichen Papier aus dem Bundesfinanzministerium. Für den ADAC sind diese Zahlen realistisch, doch das Bundesfinanzministerium nennt sie veraltet.

So würde ein Ford C-Max als Benziner nicht mehr 71 Euro, sondern 192 Euro Steuern kosten, für einen VW Passat müsste der Halter 395 Euro statt wie bisher 308 Euro zahlen. „Bild“ zufolge ist die Neuregelung geplant, um die Halter schadstoffarmer Fahrzeuge mehr zu entlasten.

Wie diese Entlastung umgesetzt werden soll, ist noch nicht geklärt. Auf einen Eckpunkteplan haben sich die¬† Minister im Dezember bereits geeinigt. Dieser sieht vor, dass bei einer Erstzulassung von Fahrzeugen der Schadstoffklassen 2 und 3 bis Ende 2008 die Besteuerung weiterhin nach dem Hubraum erfolgt. Spätere Neuzulassungen ab 2009 sollten dann nach dem CO2-Ausstoß besteuert werden. Wie der Sprecher von Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) erklärte, sind diese Pläne inzwischen fallen gelassen worden. Aktuell würden drei Modelle aus dem Wirtschafts-, Umwelt- und Finanzministerium diskutiert werden.