Riester-Rente zum Jahresende sehr gefragt

Wie erwartet, gab es in den letzten Tagen des Jahres 2005 einen regelrechten Ansturm auf die Riester-Rente. Einzelne Versicherungsunternehmen haben in den Dezember-Wochen ein Drittel aller Neuverträge des Gesamtjahres 2005 abgeschlossen.

Die Versicherer hatten zuvor verstärkt die Werbetrommel in Sachen Riester-Rente gerührt. Ihr Argument: Wer bis zum 31. Dezember 2005 einen Vertrag abgeschlossen hatte, konnte sich auf diese Weise noch die komplette staatliche Förderung für das Kalenderjahr 2005 sichern.

Einen weiteren Grund für die gestiegene Nachfrage sehen Experten in der letzten Chance für alle Männer, einen Riester-Vertrag zu den bislang geltenden, für sie vorteilhaften Konditionen abzuschließen. Ab Januar 2006 müssen die Versicherer ‚"Unisex-Tarife" mit denselben Tarifen für Frauen und Männer anbieten. Für männliche Versicherte bedeutet das höhere Beiträge – sie hatten bislang wegen ihrer statistisch niedrigeren Lebenserwartung weniger Geld einzahlen müssen.

Das könnte sie auch interessieren:

    Riester-Rente: Vorteile für Männer verschwinden
    Versicherungen dürfen fortan keine Unterschiede mehr zwischen Frauen und Männern bei den Beiträgen für die Riester-Rente machen. Europäisches Recht schreibt ab dem kommenden Jahr die so genannten ‚"Unisex-Tarife" vor.
    Wenn man(n) einen Vertrag allerdings bis Silvester abschließt, gelten die bisherigen Tarife und Bedingungen. Das heißt: Männer zahlen einen niedrigeren Beitrag als Frauen und bekommen dafür eine

    Riester Rente 2007/2008
    Wer noch keine Riester Rente abgeschlossen hat, aber rentenversicherungspflichtig ist oder Ehepartner eines Rentenpflichtversicherten ist sollte sich sputen. Denn nur wer noch in 2007 einen Riester Vertrag abschließt hat noch Anspruch auf die staatliche Zulage. Die staatlichen Zulagen betragen für 2007 114 Euro sowie 138 Euro für jedes Kind, welche man sich auf keinen Fall

    Riester-Rente noch in diesem Jahr abschließen
    Die Versicherungswirtschaft rechnet bis Silvester mit einem ‚"Endspurt" bei der Riester-Rente. Wer nämlich bis zum 31. Dezember einen Vertrag abschließt, kann sich damit noch die staatlichen Zulagen für 2005 sichern – und 2006 gleich wieder kassieren.
    Da Riester-Verträge langfristig angelegt sind und der Zinsen-Zins-Effekt über Jahrzehnte wirken kann, steigern einige hundert Euro mehr zu Vertragsbeginn die

    Frauen schätzen Riester-Rente
    Laut einer aktuellen Forsa-Umfrage zeigen immer mehr Frauen Interesse an der privaten Altersvorsorge. Waren es vor einigen Jahren noch hauptsächlich die Männer, die sich um die Altersvorsorge kümmerten, sorgen der Umfrage zufolge zwischen 60 und weit über 70% der Frauen ebenfalls für das Alter vor.
    Allerdings gibt es immer noch Unterschiede zwischen den Geschlechtern hinsichtlich der

    Deutsche skeptisch gegenüber Riester-Rente
    Nach einer aktuellen Umfrage der Postbank stehen viele Deutsche der Riester-Rente skeptisch gegenüber. Von den 1771 befragten Personen waren nur 27% der Meinung, dass die Riester-Rente die “ideale Form der Altersvorsorge” sei. Damit ist die staatlich geförderte Riester-Rente nicht so beliebt wie beispielsweise die privaten Rentenversicherungen, die 39% der Befragten als ideale Altersvorsorge betrachten. Auch