Neuer Haftpflichtversicherungstarif der InterRisk

Die InterRisk Versicherungs-AG Vienna Insurance hat Ihr Angebot im Bereich der Privaten Haftpflichtversicherungen um einen Single-Tarif erweitert. Als besonderer Clou bietet der Tarif zudem auch Versicherungsschutz für die Kinder des Versicherungsnehmers. Die Versicherung eragiert damit auf die Tatsache, dass immer mehr Single-Haushalte in Deutschland existieren, mit allein erziehenden Vätern und Müttern. Bisher verfügte die InterRisk lediglich über eine Familien Haftpflichtversicherung, bei der dann logischerweise auch die Kinder mitversichert sind.

Die bekannten Tarife L, XL und XXL können jetzt auch als Single-Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden. Insbesondere, wenn die Kinder nicht mit in der privaten Haftpflichtversicherung versichert sind, kann dies zu erheblichen Kosten führen, die existensbedrohend sein können. Gerade wenn Personen bei einem Unfall zu Schaden kommen, sind die anfallenden Forderungen häufig enorm.

Die Absicherung der Haftpflichtversicherung von der InterRisk im besten Versicherungsumfang versichert neben den Standardbedingungen einer Haftpflichtversicherung zudem noch den Verlust des privaten Schlüssels, Schäden an geliehenen oder gemieteten Sachen, eigene Schäden die dem Versicherten selbst durch einen zahlungsunfähigen Dritten zugefügt wurden. Zudem ist auch der Rechtsschutz zur Durchsetzung von Ansprüchen mit abgedeckt.

Das könnte sie auch interessieren:

    Tagesmütter brauchen eine Haftpflichtversicherung
    Was viele Eltern nicht wissen: Die Tagesmutter braucht eine Haftpflichtversicherung, die auch die ihr anvertrauten Kinder einschließt. Die Wiesbadener R & V Versicherung weist darauf hin, dass sie andernfalls mit ihrem privaten Vermögen für einen Schaden aufkommen muss.
    Generell gilt: Wenn sich eine Tagesmutter um fremde Kinder kümmert, übernimmt sie die Aufsichts- und Sorgfaltspflicht der Eltern.

    Haftpflichtversicherung für Familien mit kleinen Kindern
    Die private Haftpflichtversicherung kommt für Schäden auf, die der Versicherungsnehmer anderen zufügt und gehört damit zu den wichtigsten Versicherungen überhaupt. Die Stiftung Warentest weist darauf hin, dass nicht alle Policen Schäden einschließen, die von Kleinkindern verursacht werden. Kinder unter 7 Jahren (im Straßenverkehr unter 10 Jahren) sind nicht deliktfähig, d.h. wenn sie einen Schaden verursachen,

    Brauchen Auszubildende eine eigene Haftpflichtversicherung?
    Die Haftpflichtversicherung gehört zu den wichtigsten Versicherungen. Sie springt ein, wenn der Versicherte einen Schaden verursacht, und übernimmt die Kosten. Wer eine Ausbildung beginnt und sich damit beruflich auf die eigenen Beine stellt, sollte auch eine Haftpflichtversicherung haben. Aber es muss nicht unbedingt eine eigene Versicherung sein, viele Azubis können in der Haftpflichtversicherung der Eltern

    Gerichtsstreit oft teuer als Streitfall
    Viele Gerichtsstreitfälle zur Feststellung der Schuldfrage sind häufig teuer als der entstandene Schaden z. B. bei einem Verkehrsunfall selbst. Ein Blick auf die ADAC-Prozesskostenübersicht hat dies jetzt verdeutlicht.
    Da insbesondere Autofahrer schnell in einen Unfall verwickelt sein können, ob selbst verschuldet oder nicht, sollte jeder Führer eines PKW¬¥s über eine Verkehrsrechtsschutzversicherung verfügen. Denn zum Streitfall

    Durch Kinder verursachte Unfälle im fließenden Verkehr
    Nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs muss ein Autofahrer für den Schaden, der durch einen Achtjährigen an seinem Auto verursacht wurde, selbst aufkommen (BGH, Az. VI ZR 42/07).

    Im konkreten Fall hatte ein Kind auf dem Gehweg gespielt und plötzlich sein Fahrrad losgelassen, das auf die Straße rollte und ein fahrendes Auto rammte. Es entstand ein Schaden