Fahrzeugcheck vor Urlaubsantritt

Pfingsten steht vor der Tür und das lange Wochenende lädt zu einem Kurzurlaub ein. Aber auch der Sommerurlaub steht vor der Tür. Immerhin beginnt nächste Woche schon der Juni.
Viele Bundesbürger legen den Weg zu Ihrem Urlaubsziel mit dem eigenen PKW zurück. Die Deutschen KFZ – Versicherer raten jeden PKW Nutzer vor Fahrtantritt auf jeden Fall dazu, das Fahrzeug vorher nochmals technisch durchchecken zu lassen, um auf der Reise Ärger zu vermeiden.

Auch das richtige Beladen des Fahrzeuges ist wichtig, inkl. Überprüfung des Reifensdrucks. Durch falsches Beladen kommt es leider häufig zu schlimmen Folgen bei leichten Auffahrunfällen. Wenn die Ladung im Fahrzeug nicht richtig gesichert wird können harmlos wirkende Gegenstände zu schweren Verletzungen führen, wenn sie bei Bremsen durch das Fahrzeug fliegen. Man sollte beim Beladen also immer überlegen, ob auch die größtmögliche Sicherheit gewährleistet ist.

Das könnte sie auch interessieren:

    Unwetterschäden werden von der Gebäudeversicherung – Hausratversicherung und Kasko­versicherungen getragen
    Der Sommer ist vorbei und der Herbst steht vor der Tür. Damit beginnt auch die Zeit, in der Stürme und Unwetter zunehmen. Heftige Unwetter können große Schäden anrichten.

    Bäume fallen auf Häuser, Blitze schlagen in Gebäude ein und Autos werden in Mitleidenschaft gezogen. Dann ist es wichtig, richtig versichert zu sein.
    Hauseigentümer sollten auf jeden Fall

    Kfz-Versicherer fordern bessere Kopfstützen
    Wieviel Schutz bieten Autositze den Insassen bei einem Unfall? Dieser Frage ist eine Reihe europäischer Kfz-Versicherungen nachgegangen. Das Ergebnis: Die Sitze werden zwar von Jahr zu Jahr besser, doch noch immer haben viele Hersteller ihre ‚"Hausaufgaben" nicht gemacht.
    Die Hälfte der getesteten Autositze wurde mit ‚"schlecht" oder ‚"mäßig" bewertet, nicht einmal 20 Prozent erhielten das Prädikat

    Versicherungsschutz bei selbstverschuldetem Glätteunfall
    Das Verbraucherportal toptarif.de weist darauf hin, dass die gesetzlich vorgeschriebene Haftpflichtversicherung bei selbstverschuldeten Glätteunfällen nur den Schaden am Wagen des Unfallgeschädigten übernimmt. Entstehen Schäden am eigenen Fahrzeug, ist hierfür die Kaskoversicherung zuständig.
    Die Teilkaskoversicherung übernimmt jedoch nur Schäden, die z.B. durch Steinschlag, Einbruch, Brand, Hagel, Blitzschlag, Sturm oder Überschwemmung verursacht werden. Als Faustregel gilt, dass nur

    Präventionskampagne “Risiko raus!”
    Die Berufsgenossenschaften und Unfallkassen haben eine Präventionskampagne namens “Risiko raus!” gestartet, in der auf die Gefahren einer ungesicherten oder falsch verstauten Ladung in Fahrzeugen hingewiesen wird. Ob im PKW oder im LKW, viele unterschätzen die Gefahr, die von ungesicherter Ladung ausgeht. Ziel der Kampagne ist es, die Unfallzahl und -schwere im Verkehr und beim Transport

    Auto-Inhaltsversicherung für Handwerker
    In den Firmenwagen von Handwerkern schlummern oft beträchtliche Werte – vor allem Werkzeuge und andere teure Geräte. Viele Unternehmen bieten ihren Kunden einen Notdienst an, müssen also bei einem Anruf schnell reagieren können. Deshalb bleiben die Geräte meistens auch über Nacht im Wagen. Das Auto vor jedem ‚"Einsatz" neu zu beladen, würde einfach zu viel