Auch Rentner müssen eine Steuererklärung abgeben.

Der 31. Mai ist der Stichtag für die Abgabe der Einkommenssteuererklärung beim Finanzamt für das abgelaufene Jahr 2006. Dies gilt im Übrigen seit einigen Jahren auch für Rentner.

Bekommt ein allein stehender Rentner pro Jahr mehr als 1575 EURO Rente (18900 EURO im Jahr) dann ist er dazu verpflichtet, eine Einkommenssteuererklärung abzugeben. Der Termin dafür ist wie bei jedem anderen Bürger auch Ende Mai erreicht. Es ist allerdings möglich, eine formlose Fristverlängerung zu beantragen, sollte man diesen Termin nicht einhalten können.

Für viele Rentner ist die Abgabe einer solchen Steuererklärung allerdings so kompliziert, dass sie auf Hilfe von Dritten angewiesen sind. Es besteht daher die Möglichkeit, dass Rentner sich von der Deutschen Rentenversicherung Unterstützung holen. Seitens der Rentenkasse wird eine Bescheinigung ausgestellt, aus der die Höhe der Bruttorente hervorgeht. Diese Summe muss dann in das Formular zur Steuererklärung in die Anlage R übertragen werden.

Diese Unterstützung erspare vielen Rentner das teilweise komplizierte Nachrechnen ihrer Renteneinkünfte.

Das könnte sie auch interessieren:

    Deutsche Rentenversicherung hilft bei Steuererklärung
    Unterstützung bei Ihrer Steuererklärung 2006 erhalten Rentner von dem Deutschen Rentenversicherung Bund. Auf Wunsch kann eine Bescheinigung ausgestellt werden, mit der sich die zur Steuererklärung gehörenden Anlage R leichter ausfüllen lässt.
    Seitens der Finanzverwaltung wurde das Formular zur Anlage R für die Einkommensteuererklärung neue aufgelegt. Die Deutsche Rentenversicherung Bund stellt auf Anfrage eine Mitteilung über

    Steuerrechner 2011 für Rentner bei Stiftung Warentest
    Bundesweit müssen zahlreiche Rentner Steuern zahlen. Die Höhe der Steuerzahlungen hängt von den individuellen finanziellen Verhältnissen ab. Gemeinsam mit der Stiftung Warentest können Senioren nun bereits im Voraus ermitteln, welche Steuerzahlungen auf sie zukommen.
    Die Stiftung Warentest hat explizit für Rentner einen Steuerrechner ins Leben gerufen. Der Rechner soll den Senioren bei der ersten Steuerschätzung helfen

    Steuerrückzahlung für viele Rentner
    Medienberichten zufolge können sich knapp 1 Million Rentner im kommenden Jahr auf eine Steuerrückzahlung vom Finanzamt freuen. Die Zeitungen der WAZ-Gruppe berichten, dass aus einem Arbeitspapier der Spitzenbeamten der Finanzbehörden der Länder hervorgehe, dass hunderttausende Rentner in den letzten Jahren zu viel Steuern bezahlt hätten. Alle gesetzlichen und privaten Rentenversicherungen müssen seit Oktober die Daten

    Abgabefrist für Steuererklärung 2005
    Die Abgabefrist für die Steuererklärung 2005 von Arbeitnehmern rückt näher, bis 31. Mai muss die Erklärung beim zuständigen Finanzamt eingegangen sein. Ist abzusehen, dass diese Frist nicht eingehalten werden kann, muss ein Antrag auf Fristverlängerung mit stichhaltigen Gründen gestellt werden.
    Erstellt ein Steuerberater die Erklärung, verlängert sich die Frist neuerdings bis zum 31. Dezember dieses

    Steuererklärungen der Rentner blockieren die Finanzmämter
    Rentner, die relativ hohe Altersbezüge bekommen, müssen einen Teil dieser Einnahmen neuerdings versteuern. Das so genannte Alterseinkünftegesetz trat bereits zum 1. Januar 2005 in Kraft. Die Folgen zeigen sich jetzt: Viele Rentner müssen für das Jahr 2005 eine Steuererklärung abgeben, Verwirrung und Unsicherheit sind groß.
    Betroffen von der neuen gesetzlichen Regelung ist mit rund 1,3 Millionen